Lidl-Filiale in der Schweiz
Christel Grommel | am

Lidl Schweiz kennzeichnet Fleisch mit Tierwohl-Skala

Lidl Schweiz wird als erster Detailhändler im Land ein Tierwohl-Rating auf Fleischverpackungen anbringen. Dabei kooperiert das Unternehmen mit dem Schweizer Tierschutz STS.

Die Kennzeichnung wird vier Stufen haben und soll die Transparenz in Sachen Tierwohl maximieren. 

Besonders die schnelle Übersicht stehe hier im Fokus, denn es gibt bereits zahlreiche Programme und Labels, die auf das Tierwohl abzielen. Lidl Schweiz wolle deshalb eine einfache und transparente Bewertungsskala auf Fleischverpackungen anbringen. Damit sollen Verbraucher einen gezielten Kaufentscheid treffen können.  

Tierschutz bewertet das Produkt

Die Skala wurde in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Tierschutz STS entwickelt, auf dessen Bewertungsschema sie auch basiert. Die Produkte werden auf einer Skala von A bis D bewertet, wobei A die bestmögliche Bewertung in Bezug auf das Tierwohl darstellt. Die Bewertung erfolgt ausschließlich durch den Tierschutz STS. Bewertungskriterien sind unter anderem Lebensbedingungen der Tiere, Einsatz von Medikamenten, Transport und Schlachtung, Bezahlung des Produzenten und unabhängige Lieferketten. 

Kunden würden so schnell und transparent über die Lebens- und Haltungsbedingungen der Tiere informiert, schreibt das Unternehmen. Die neue Kennzeichnung wird ab Frühjahr 2021 auf den ersten Frischfleischprodukten und in allen 150 Filialen landesweit verfügbar sein.

Mit Material von Lidl Schweiz
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Nährstoffbericht - Bedarf und Düngung nähern sich an
  • Pflanzenbau: Tipps zur Zuckerrübenaussaat
  • Tierhaltung: Wohlfühlatmosphäre für Kälber

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen