Hühner auf einer Wiese
Janina Schuster | am

Mann in Großbritannien mit Vogelgrippe infiziert

Obwohl die Übertragung der Geflügelpest von Vögeln auf den Menschen sehr selten ist, hat sich ein Mann in Großbritannien mit dem Virus infiziert.

Am 06. Januar 2022 wurde durch die britische Gesundheitsbehörde (UKHSA) bekannt gegeben, dass sich ein Mensch mit dem Geflügelpesterreger H5N1 infiziert hat. Der hochpathogene Erreger wird im Normalfall eher selten auf den Menschen übertragen. Der betreffende Mann hatte über längere Zeit einen engen und regelmäßigen Kontakt mit einer großen Anzahl infizierter Tiere. Der Bestand wurde inzwischen gekeult.

Infizierter ist wohlauf

Nun ermittelt das UKHSA. Es wurden alle Kontakte der Person ermittelt, vor allen Dingen jene die das Haus des infizierten Mannes besucht haben. Bislang gab es keine Hinweise auf eine weitere Infektion. Auch der betreffenden Person geht es den Umständen entsprechend gut und isoliere sich derzeit selbst. Das Risiko für breite Öffentlichkeit durch die Vogelgrippe wird von der Gesundheitsbehörde weiterhin als sehr gering eingeschätzt. Dennoch warnte sie davor, kranke oder tote Vögel anzufassen.

Mit Material von dgs-magazin
Pute-Putenstall_0.jpeg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Cem Özdemir möchte die Agrarpolitik auf Kurs bringen
  • Edeka stellt sein Milchsortiment auf höhere Haltungsstufen um
  • Wir haben uns mit der mobilen Schlachtung befasst
  • Wie lässt sich juristisch gegen Erdkabel vorgehen?
  • Hofübergabe: externe Unterstützung kann hilfreich sein

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen