Gänse auf einer Weide
Anne-Maria Revermann | am

Martinsgans: Nachfrage eher gering

Abnehmer für Martinsgänse brechen in diesem Jahr weg. Die Nachfrage aus der Gastronomie fehlt. Doch Gänsehalter werden erfinderisch. Und die Martinsgans schmeckt auch aus dem eigenen Ofen gut.

Die Martinsgans gehört am Martinstag (11. November) traditionell dazu. Und auch an Weihnachten kommen in Niedersachsen oft Gänse und Enten auf den Tisch. In diesem Jahr ist allerdings alles ein wenig anders. Denn die Gastronomie fällt als großer Abnehmer für Martins- und Weihnachtsgänse weg - wegen der Corona-Einschränkungen. Die Situation sei dementsprechend sehr angespannt, so Gänsehalterin Iris Tapphorn aus Lohne gegenüber dem Landvolk-Pressedienst.

„Die Nachfrage ist schleppend bis katastrophal“, bestätigt auch Dieter Oltmann vom Landesverband der Niedersächsischen Geflügelwirtschaft. Zu Tierschutzproblemen komme es jedoch nicht, denn die Gänse würden ohnehin draußen laufen.

Fraglich ist aber, wie lange dies noch möglich ist aufgrund der steigenden Zahl von Vogelgrippe-Fällen im Norden. Am Dienstag (10. November) wurde in Schleswig-Holstein bereits eine Stallpflicht angeordnet.

Martinsgans im Rundum-Sorglos-Paket

Gänsehalterin Iris Tapphorn bleibt dennoch recht optimistisch. Sie hat die Erfahrung gemacht, dass die höheren Standards beim Tierwohl in Deutschland wertgeschätzt werden. Auch Gaststätten werben gerne damit, deutsche Gänse anzubieten.

Als Alternative zum Restaurantbesuch bietet sie nun ein Rundum-Sorglos-Paket mit extragroßem Bratschlauch, zwei Soßen und natürlich einer frischen Weidegans an - alles lässt sich online bestellen.

Bei einer verordneten Stallpflicht könnten Gänse außerdem in Scheunen oder Folientunnel aufgestallt werden, sie müssten nicht zwangsläufig in den Stall, erklärt Dieter Oltmann. Je nach örtlichen Gegebenheiten reiche es zum Beispiel auch, wenn die Tiere zusammengehalten und nur an zentralen Stellen gefüttert werden.

Mit Material von LPD

Vechta: Iris und ihr Gänsehof

Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Wegweiser: Was bringt die Zukunft für die Landwirtschaft?
  • Wir haben uns mit Kurzschwanzmäusen beschäftigt
  • Lof-Anhänger: alles über das 25 km/h-Schild
  • Wie Wildfleisch erfolgreich vermarktet werden kann

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen