Bei Liebenau im Landkreis Nienburg ist ein Viehtransporter mit 170 Schweinen umgekippt. Der Fahrer verletzte sich dabei, mehrere Tiere starben. 

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Ellen Hartmann | am

Nienburg: Schweine verenden bei Viehtransporter-Unfall

Bei Liebenau im Landkreis Nienburg ist am Montagmorgen (6. Dezember) ein Viehtransporter umgekippt. Der Lkw hatte 170 Tiere geladen. Der Fahrer musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden, mehrere Tiere starben.

Bereits kurz nach der Abfahrt von einem Mastbetrieb bei Liebenau sei der Transporter auf voller Länge umgekippt. Scheinbar habe der Fahrer auf dem matschigen Weg die Kontrolle über den Lkw verloren, heißt es von der Polizei. 

Transporter-Fahrer schwer verletzt

Weiter berichten die Beamten, dass der Fahrer des Viehtransporters sich bei dem Unfall schwer verletzt habe und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Er habe sich jedoch nicht in Lebensgefahr befunden. Allerdings seien mehrere Schweine verendet, so die Polizei. Genaue Zahlen gebe es jedoch noch nicht. Alle unverletzten Tiere seien in einen anderen Transporter geladen worden. Derzeit rechnet die Polizei damit, dass sich die Bergung des Lkw noch mehree Tage hinziehen könne. 

Mit Material von RND, dpa, HAZ
20211201_VUL117LoF.jpg

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Der richtige Zeitpunkt für Zwischenfrüchte
  • Schnecken richtig bekämpfen
  • Zinkersatz in der Ferkelaufzucht
  • Bauwagenidylle im Auenland
  • Pflanzenkohle für den Humusaufbau

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen