Milchkühe im offenen Kuhstall
Anne-Maria Revermann | am

NRW: Rinderseuche BHV-1 nachgewiesen

In einem Milchviehbestand in Vreden (NRW) ist die Rinderseuche BHV-1 nachgewiesen worden. 130 Tiere sind betroffen.

Die Rinderseuche BHV-1 ist sehr ansteckend und daher anzeigepflichtig. Daher wurde eine sofortige Räumung des gesamten Bestandes in Vreden, Nordrhein-Westfalen, mit rund 130 Milchkühen angeordnet. Der überwiegende Teil der Kühe wurde geschlachtet.

Das BHV1-Virus ist für Menschen völlig ungefährlich. Die Kreisveterinäre haben bereits umfangreiche Untersuchungen zur Ursache des Infektionsgeschehens eingeleitet.

Vor allem gehen sie möglichen Verbindungen zu anderen landwirtschaftlichen Betrieben nach – auch in anderen Kreisen. Denn die Übertragung des Virus erfolgt meist direkt von Tier zu Tier. Möglich ist aber auch eine indirekte Übertragung über Personen, Kleidung oder Geräten.

Mit Material von AHO
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Cem Özdemir möchte die Agrarpolitik auf Kurs bringen
  • Edeka stellt sein Milchsortiment auf höhere Haltungsstufen um
  • Wir haben uns mit der mobilen Schlachtung befasst
  • Wie lässt sich juristisch gegen Erdkabel vorgehen?
  • Hofübergabe: externe Unterstützung kann hilfreich sein

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen