Puten im Stall

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

Putenhalter in Niedersachsen sollen leichter umstellen können

Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast will Betrieben mit Putenhaltung den Umstieg auf andere Geflügelarten erleichtern.

Das Kabinett befasst sich derzeit mit einem Entwurf eines Artikelgesetzes. Dieses soll tierwohlbezogene Bauhvorhaben erleichtern. Ziel ist es, eine Ausnahmeregelung für Gemeinden mit einer besonders hohen Geflügeldichte zu schaffen, damit Betriebe mit Puten ihre Ställe für andere Tierarten nutzen können. Konkret nannte die Ministerin die Umnutzung offener Putenställe zu zwangsbelüfteten Hähnchenställen.

Putenställe sehr anfällig für Geflügelpest

Aufgrund ihrer offenen Gestaltung sind Putenhaltungen sehr anfällig für Einträge der Geflügelpest. Die Betriebe sind in der Regel eher flächenschwach. Bei derzeitiger Gesetzeslage würden diese bei einem Umbau und Wechsel des Haltungsverfahrens ihren Privilegierungstatbestand verlieren. Ein Umstieg sei damit laut Otte-Kinast praktisch unmöglich. Langfristig sollten Geflügelproduktionssysteme, die sehr anfällig für die Geflügelpest seien, umstrukturiert werden. Otte-Kinast warnte bereits vor einer deutlichen Erhöhung des Infektionsdrucks aufgrund des beginnenden Vogelzugs. Seit dem 1. Juli mussten in Niedersachsen bereits 616.000 Vögel getötet werden, die bisherigen Kosten belaufen sich auf 4,9 Millionen Euro.

Mit Material von AgE
Pute in einem Stall

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Wegweiser Erneuerbare Energien: Wie heize ich den Hof?
  • Nachhaltiger Kartoffelanbau
  • Saugferkeldurchfälle stoppen
  • Maschinenvorführung zur ultraflachen Bodenbearbeitung
  • Antragsfrist für Kleinbeihilfe

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen