Männer im Schlachtbetrieb zerteilen Schweine
Anne-Maria Revermann | am

Schlachtbetriebe: Regelmäßige Corona-Tests im Südwesten geplant

Mitarbeiter von größeren Schlachtbetrieben in Baden-Württemberg sollen künftig regelmäßig auf das Coronavirus getestet werden.

Das kündigte Agrarminister Peter Hauk am Dienstag (7. Juli) in Stuttgart an. In allen Schlacht- und Zerlegebetrieben mit mehr als 100 Beschäftigten soll es demnach Reihentestungen geben. Dabei soll sich die gesamte Belegschaft zweimal die Woche testen lassen.

Diese neue Verordnung der Landesregierung betrifft fünf bis sechs Großbetriebe. Die Reihentests gelten somit nicht für die kleinen Metzger und die kleinen Schlachthöfe.

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Klöckner fordert bessere Tierhaltung
  • Betrieb: Initiative Tierwohl - Anmeldung für die dritte Runde
  • Technik: Gut abwägen - Gründe für den Traktorkauf
  • Tierhaltung: Vorgaben für den Sauen-Deckstall
  • Pflanzenbau: Silphieanbau als Biotopvernetzung
  • Leben auf dem Land: Borreliose als Berufskrankheit

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen