Schweine im Stall
Christel Grommel | am

Schlachtschweinepreis auf Talfahrt

Nach Einschätzung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) müssen sich Schweinehalter auf schwierige Zeiten einstellen. Der Fleischmarkt ist weltweit massiv von der Corona-Krise betroffen.

Nach einer Hochpreis-Phase noch vor wenigen Monaten geht es abwärts. "Trotz Lockerung der nach wie vor europaweit bestehenden Kontaktbeschränkungen stockt der Fleischabsatz auf ganzer Linie", beschrieb LWK-Marktexperte Dr. Hortmann-Scholten die Situation.

"Dumpingpreise in den USA und internationale Turbulenzen setzen die Schweinepreise weltweit massiv unter Druck. Hiervon ist auch der deutsche und damit der niedersächsische Schweinemarkt massiv betroffen", begründet er die derzeitige Lage. In Niedersachsen wird rund ein Drittel des deutschen Schweinefleischs erzeugt. 

Preisempfehlung sinkt erneut

Mitte der Woche sank die maßgebliche Preisempfehlung für Schlachtschweine erneut: Sie ging um zehn Cent auf 1,60 Euro zurück. Damit liegt sie schon 16 Cent je Kilogramm Schlachtgewicht unter dem Vorjahresniveau.

Beim Sauenfleischabsatz sieht es noch schlechter aus. "Hier kam zuletzt gar keine Notierung mehr zustande", sagte Hortmann-Scholten. Seit Beginn des Jahres dürften die Preise um mehr als 40 Cent eingebrochen sein. Marktbeobachter sprächen diesbezüglich aber von einer deutlich überzogenen Preissenkung der maßgeblichen Sauenschlachtunternehmen.

Die Absage von Festen wie Schützenfesten und anderen großen Feierlichkeiten wirke sich auf den Sauenpreis aus, denn aus dem Fleisch würden häufig Bratwürste hergestellt. "So fehlt es in einer der üblicherweise absatzstärksten Perioden des Schweinefleischgeschäfts an Großabnehmern für Grillartikel – noch größer wird der Angebotsstau durch die Schließungen von Hotels, Restaurants und Kantinen", stellt Hortmann-Scholten fest. 

Experten rechnen erst mit Beendigung des wegen der Corona-Pandemie verhängten Shutdowns mit einer Besserung der Verbrauchernachfrage.

Mit Material von LWK Niedersachsen

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Landwirte im Klimawandel - Täter, Opfer oder Retter?
  • Tierhaltung: Innovationspreis Tierwohl (ITW) für Schweinemäster aus Haschenbrok
  • Forst: Ergebnis Waldzustandsbericht - Fichtenschäden sind verheerend

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Landwirte im Klimawandel - Täter, Opfer oder Retter?
  • Tierhaltung: Innovationspreis Tierwohl (ITW) für Schweinemäster aus Haschenbrok
  • Forst: Ergebnis Waldzustandsbericht - Fichtenschäden sind verheerend

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen