Ferkel im Stall
| am

Schweinehalter müssen sich für Kastrationsbetäubung fortbilden

Um Ferkel vor der Kastration künftig selbst zu betäuben, müssen auch Niedersachsens Schweinehalter Fortbildungen besuchen.

Schweinehalter dürfen ihre Ferkel vor einer Kastration künftig selbst betäuben. Der Bundestag billigte Ende vergangener Woche eine entsprechende Verordnung von Agrarministerin Julia Klöckner (CDU).

Landwirte müssen Fortbildungen absolvieren

Auch Niedersachsens Landwirte, die ihre Ferkel künftig unter Anwendung von Isofluran kastrieren wollen, müssen nach jetzigem Planungsstand folgende Fortbildungen absolvieren:

  • einen sechsstündigen theoretischen Lehrgang absolvieren sowie
  • einen Praxisteil, der von Tierärzten durchgeführt werden soll.

Seminare geplant

Laut Aussage von Dr. Friedrich Delbeck, Leiter des Schweinegesundheitsdienstes der LWK Niedersachsen (SGD), ist geplant, dass er und seine Mitarbeiter in Zusammenarbeit mit der LWK diese Fortbildungen anbieten. Stattfinden werden die Seminare

  • am Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem sowie
  • voraussichtlich an den Bezirksstellen der LWK.

Bislang durfte die Narkose der Tiere nur von einem Tierarzt durchgeführt werden.

Frist bis Ende 2020 verlängert

In Deutschland werden Millionen Ferkel wenige Tage nach der Geburt kastriert. Das soll verhindern, dass das Fleisch von Ebern einen strengen Geruch und Beigeschmack bekommt.

Ursprünglich sollte eine betäubungslose Kastration schon von diesem Jahr an verboten sein, doch auf Druck der Agrarwirtschaft war die Frist noch einmal bis Ende 2020 verlängert worden.

Isofluran-Betäubung durch Tierärzte

Eine flächendeckende Isofluran-Betäubung durch Tierärzte gilt aus wirtschaftlichen und logistischen Gründen als ausgeschlossen - allein schon, weil dafür nicht ausreichend Veterinäre zur Verfügung stehen.

Isofluran ist ein Narkosegas und verschreibungspflichtig. Es kann nur über die tierärztlichen Apotheken bezogen werden.

Mit Material von dpa
image/svg+xml

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

image/svg+xml

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Ferien auf den Ponyhöfen
  • Agrarpolitik: Sommerreise der Ministerin - Vorstellung der Ackerbaustrategie
  • Tierhaltung: Optimierung der Kuhfruchtbarkeit
  • Technik: Richtig belüften im Kartoffellager
  • Pflanzenbau: Tipps zur N-Düngung im Herbst
  • Leben auf dem Land: Meteoriten im Oldenburger Land

Besonderes Angebot

Reinschnuppern lohnt sich