Warnschild vor ASP-Betrieb
Janina Schuster | am

Schweinehalter sollten sich von ASP-Gebieten fernhalten

In einem Rostocker Schweinemastbetrieb ist die Afrikanische Schweinepest ausgebrochen. Das Friedrich-Loeffler-Institut findet vor diesem Hintergrund mahnende Worte.

Wer in der Schweinehaltung tätig ist oder selbst Schweine hält sollte sich unbedingt von ASP-betroffenen Gebieten fernhalten. So lautet die Empfehlung des Friedrich-Loeffler-Instituts. So solle in diesen Gebieten nicht gejagt und Kontakt zu Schweinen oder Wildschweinen vermieden werden, damit das Virus nicht unbemerkt in weitere Ställe eingeschleppt werden könne.

ASP in Rostocker Mastbetrieb

Am 15. November wurde bekannt, dass in einem Schweinemastbetrieb im Landkreis Rostock die Afrikanische Schweinepest (ASP) ausgebrochen ist. Weitere Informationen können Sie folgender Meldung entnehmen:

Mit Material von Friedrich-Loeffler-Institut
Schwein-Mastschwein-Stall-Schweinestall-Maststall.jpeg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Schafe auf der Weihnachtsbaumplantage
  • Vor dem Rentenantrag genau rechnen
  • So wintern Sie die Pflanzenschutzspritze ein
  • Züchterleidenschaft für Hannoveraner: Pferdezucht Bollhorst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen