Schweine im Stall
Christel Grommel | am

Schweinestau wächst wieder

Durch erneute Einschränkungen in den Schlachtkapazitäten nach Corona-Ausbrüchen ist der Schweinestau wieder angewachsen.

In der vergangenen Woche wurde ein Überhang von 650.000 schlachtreifen Schweinen erreicht. 

Ein Abbau der Überhänge schien in greifbarer Nähe, doch nun verschärft sich die Lage wieder. Bei Vion in Vilshofen wurden 82 Mitarbeiter positiv auf Corona getestet, der Betrieb stand vom 23. November bis 30. November still, seit dem 1. Dezember wird wieder mit 50 Prozent Kapazität geschlachtet. Bei Tönnies in Weißenfels wurden 172 Mitarbeiter positiv getestet.

Bundesweit wurden in der vergangenen Woche nur 850.000 Schweine geschlachtet. Auf der anderen Seite wurden aber auch über 35.000 Schlachtschweine weniger importiert und rund 15.000 Schweine mehr lebend exportiert. Auch wurden deutlich weniger Ferkel importiert, was sich erst zeitversetzt im neuen Jahr am Schlachtschweinemarkt bemerkbar machen wird.

Staack: Behörden agieren besonnen

ISN-Geschäftsführer Dr. Torsten Staack sieht verhalten positive Aspekte: "Dadurch, dass alle – also Behörden und Unternehmen gleichermaßen - konsequent am Ball bleiben, sehen wir schon eine andere Lage, als im Sommer oder Herbst. Nach unserem Eindruck sind alle Beteiligten bemüht und gewillt, die Schlachtkapazitäten nicht mehr als notwendig und so kurz wie möglich einzuschränken." Er sieht es als möglich an, ein weiteres Anschwellen des Schweinestaus abzufangen.

Alle Beteiligten, Behörden und Schlachthöfe, würden besonnen reagieren. Die Zusammenarbeit zwischen Schlachtunternehmen und Behörden scheine gut zu funktionieren. 

Staack bewertete die Arbeitsquarantäne und vorübergehende Flexibilisierung der Arbeitszeit als gutes Mittel, um für Entspannung der Lage zu sorgen, gerade über die Feiertage. 

Mit Material von ISN
Schwein-Transport-LKW-Schlachthof-Verladen-Toennies-Corona.jpg

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Tierhaltung: Küchenschnack mit Milchviehhalter Matthias Schulte-Althoff
  • Pflanzenbau: Perspektiven für Zuckerrüben
  • Technik: Wirtschaftlichkeit Gülleseparation
  • Forstwirtschaft: Bodenverbesserung mit Wollpellets: Feldversuch im Emsland

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen