Vierlinge: Kälber im Stroh

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Carmen Knorr | am

Seltenes Glück: Kuh „Tequila“ bringt Vierlinge zur Welt

Kälbersegen bei Landwirt Johann Kastl in der Oberpfalz: Eine seiner Kühe bringt gesunde Vierlinge zur Welt.

Das erste Kalb kam von alleine, bei den folgenden dreien musste Bauer Johann Kastl nachhelfen. „Das war schon ein Phänomen, dass man nach dem dritten Kalb überhaupt nochmal nachschaut“, kann es der Milchviehhalter immer noch kaum glauben. Doch beim vierten Mal tasten spürte er immer noch Klauen.

So gebar seine Kuh „Tequila“ vergangenen Sonntag Vierlinge auf dem Kastlhof im oberpfälzischen Madersdorf – drei männliche Kälber und ein weibliches. Alle vier Kälber sind gesund und entwickeln sich seither prächtig. Auch der Mutterkuh geht es gut.

Vierlinge brauchen besonders viel Pflege

Der eigentliche Geburtstermin wäre erst 18 Tage später gewesen. Deswegen sind die Kälber auch nur etwa halb so groß wie ein durchschnittliches neugeborenes Kalb. Sie brauchen daher auch besonders viel Pflege. Dabei unterstützt Tochter Franziska tatkräftig. Schon direkt nach der Geburt hat sie die kleinen Kälber abgetrocknet und versorgt. Seither hilft sie auch, die Vierlinge täglich fünfmal zu füttern. Auch für die Namensgebung ist sie verantwortlich. So heißen die drei Burschen und das Mädchen: Tom, Tobi, Tim und Tiffany.

Wie Johanns Frau, Daniela Kastl, anschließend herausfand, liegt die Wahrscheinlichkeit für eine Vierlingsgeburt bei Rindern, bei eins zu elf Millionen. Johann Kastl muss dabei schmunzeln und scherzt: „Die Quote wäre beim Lotto spielen auch nicht schlecht gewesen“.

Laura Schneider

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Stoffstrombilanz: Schon ab 20 Hektar dokumentieren
  • Der automatisierte Milchviehstall
  • Bio-LNG als klimafreundliche Alternative?
  • Legehennenhaltung: Effizient arbeiten im Mobilstall
  • Getreidemärkte: Rückblick und Aussichten

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen