Vier Kälber auf der Weide, Vierlinge
Anne-Maria Revermann | am

Eine Seltenheit: Geburt von Vierlingen im Kuhstall

Gina, Georg, Gebhard und Gregor: Auf einem Hof in Baden-Württemberg hat eine Kuh Vierlinge zur Welt gebracht.

Eine extreme Seltenheit: Gleich vier Kälbchen sind am Pfingstsamstag (30. Mai) in Baden-Württemberg geboren worden. "Die Kuh war unruhig, und als ich dann in den Stall kam, waren Zwillinge da", so Landwirtin Claudia Käppeler vom Breitenhof in Bad Waldsee.

Kurz darauf habe Kuh Gitana dann das dritte und vierte Kalb auf die Welt gebracht - ganz ohne die Hilfe der Landwirtin, ihres Mannes und des hinzugerufenen Tierarztes. Die Vierlinge Gina, Georg, Gebhard und Gregor sind 18 Tage zu früh auf die Welt gekommen, aber topfit - wie auch die Mutter.

Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Kuh Vierlinge zur Welt bringt, liegt bei eins zu elf Millionen. Im Jahr 2018 hatte eine Kuh auf einem Hof bei Radolfzell am Bodensee Vierlinge zur Welt gebracht. Mutterkuh Ella war damals wenige Tage nach der Geburt gestorben.

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Klöckner fordert bessere Tierhaltung
  • Betrieb: Initiative Tierwohl - Anmeldung für die dritte Runde
  • Technik: Gut abwägen - Gründe für den Traktorkauf
  • Tierhaltung: Vorgaben für den Sauen-Deckstall
  • Pflanzenbau: Silphieanbau als Biotopvernetzung
  • Leben auf dem Land: Borreliose als Berufskrankheit

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen