Ein Trecker fährt über ein Feld und wirbelt eine große Staubwolke auf.

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Ellen Hartmann | am

Sinkende Treibhausgasausstöße in der Landwirtschaft

Laut der vom Umweltbundesamt herausgegebenen Treibhausgas-Bilanz für 2019 sind die CO2-Äquivalente in der Landwirtschaft um 1 Prozent weiter gesunken.

Bundesweit sind 2019 rund 61,8 Millionen Tonnen Treibhausgase (THG) freigesetzt worden – das sind 1,1 Prozent weniger als noch im Vorjahr. Schon seit 2015 verzeichnet das Umweltbundesamt einen Abwärtstrend des THG-Ausstoßes in der Landwirtschaft. Als Grund dafür nennt das Bundesamt den rückläufigen Einsatz von Mineraldünger und den Umstand, dass es immer mehr Tiere im Stall gebe.

Klimaziele erreichen

Auch die Energiewirtschaft habe die THG-Emissionen, laut des Berichts, stark reduzieren können: Um 49,1 Millionen Tonnen CO2-Aquivalent oder 16,6 Prozent. Hier würden die Schließungen von Kohlekraftwerken, der Ausstieg aus dem Steinkohlebergbau sowie niedrige Gaspreise und das wind- und sonnenreiche Wetter im Berichtsjahr eine Rolle spielen. Im Bereich Gewerbe, Handel, Haushalte und Dienstleistungen seien die THG-Ausstöße jedoch gestiegen. Insgesamt erhöhten sie sich hier um rund 7 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente. Auch im Verkehr nahmen die Emissionen auf 165,5 Millionen Tonnen zu. Das ist 1 Prozent mehr als 2018.

Insgesamt seien, laut Umweltbundesamt, in Deutschland 809,8 Millionen Tonnen THG freigesetzt worden. Das waren 5,4 Prozent weniger als im Vorjahr. "Diese Trends verdeutlichen, was in den kommenden Jahren gelingen muss: Ein rascher Ausbau der erneuerbaren Energien ist notwendig, und in den Sektoren Verkehr, Gebäude, Industrie und Landwirtschaft müssen endlich Durchbrüche zum Klimaschutz gelingen", so Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes. "Nur so können wir unsere ambitionierteren Klimaziele erreichen."

Mit Material von AgE
Milchviehstall-England.jpg

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Tag des offenen Hofes
  • Hitzestress bei Kühen vermeiden
  • Digitalisierung im Ackerbau
  • Gärreste: Techniken zur Aufbereitung
  • Herbizidstrategien im Spargel

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen