Angestellte eines Schlachthofs zerlegen Schweineschlachtkörper
Anne-Maria Revermann | am

Tönnies: Verträge für Mitarbeiter und Bereitstellung von Wohnungen

Tönnies macht konkrete Vorschläge: Bis September will das Unternehmen 1.000 Werkvertragsangestellte fest einstellen.

Bis zum 1. September sollen 1.000 Werksvertragsangestellte bei Tönnies direkt in Rheda-Wiedenbrück einen Vertrag erhalten. Bis Jahresende sei das Ziel, alle Mitarbeiter der Kernbereiche direkt beim Unternehmen einzustellen.

Bereits Ende Juni hatte Tönnies vermeldet, in Zukunft Werkvertragsarbeiter einstellen zu wollen. Damit würde Tönnies eine Forderung der Politik erfüllen.

Außerdem plant Tönnies, etwa 400 Wohnplätze in Rheda-Wiedenbrück für die zukünftigen Angestellten anmieten zu wollen. Auch dies soll bis Anfang September geschehen.

Zwei Wohnungsgesellschaften seien bereits gegründet worden. Je nach Bedarf soll auch an weiteren Standorten Wohnraum geschaffen werden.

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Landwirte im Klimawandel - Täter, Opfer oder Retter?
  • Tierhaltung: Innovationspreis Tierwohl (ITW) für Schweinemäster aus Haschenbrok
  • Forst: Ergebnis Waldzustandsbericht - Fichtenschäden sind verheerend

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen