Kühe auf der Wiese
Christel Grommel | am

Trend "Kühe erschrecken" - Bauern warnen vor Wettbewerb

Auf dem Social Media-Kanal Tiktok gibt es neue Challenge, die einfach nur dumm und gefährlich ist: Tiere zu Musik und mit wilden Bewegungen in Panik versetzen.

Bei dem Wettbewerb stellen sich Menschen vor den Kühen auf, reißen plötzlich die Arme hoch und rennen wild mit den Händen und Armen wedelnd auf die Tiere zu. Dann wird das Video, das von der Aktion gemacht wurde, auf der Platform hochgeladen. 

Landwirte in Deutschland warnen eindringlich davor, sich daran zu beteiligen. Sie halten den Trend für lebensgefährlich. 

Laut Deutschem Bauernverband (DBV) sind Rinder neugierig und haben kaum Scheu vor Menschen. Erschreckt man sie aber ohne Vorwarnung, setzten sie zur Verteidigung oder unkontrolliert zur Flucht an. Und das kann gefährlich werden - für Mensch und Tier. Eine panische Flucht der Tiere kann tödliche Folgen haben: Vergangene Woche stürzten nach Angaben der Behörden am Immenstädter Horn im Allgäu 18 Kühe einer Alpe bis zu 300 Meter in die Tiefe. Zwei Kühe überlebten den Sturz nicht, mehrere Tiere wurden verletzt.

Einen Trend zu dem Wettbewerb sehen die Landwirte in Deutschland noch nicht. Doch sie mahnen auch bei Spaziergängern, Radfahrern und Wanderern im Umgang mit den Tieren zu Vorsicht und Rücksichtnahme.

DBV warnt vor Nachahmung

"Diese Aktionen sind kein Spaß, sondern lebensgefährlich und tierschutzwidrig", sagt der stellvertretende Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes, Udo Hemmerling. Normalerweise friedliche Rinder würden sich gerade mit Kälbern aggressiv verteidigen: "Wenn eine rund 700 Kilogramm schwere Kuh oder ein noch schwererer Bulle so erschreckt und gereizt wird, hat ein Mensch keine Chance."

"Hier werden unnötig Risiken für Mensch und Tier in Kauf genommen, nur um Klicks und Aufmerksamkeit zu erzielen."

"Das sind Viecher - die verteidigen ihre Kälber und ihr Revier", schimpft Landwirt Doppler in einem YouTube-Video, in dem er Nachahmer vor der blödsinnigen Aktion warnen will. 

Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Nährstoffbericht - Bedarf und Düngung nähern sich an
  • Pflanzenbau: Tipps zur Zuckerrübenaussaat
  • Tierhaltung: Wohlfühlatmosphäre für Kälber

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen