Schweine mit Beschäftigungsmaterial im Stall

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

Union schlägt Konzept für Tierwohlbeitrag vor

Agrarpolitiker der Unionsfraktion im Bundestag haben ein Fondskonzept für einen sogenannten Tierwohlbeitrag erarbeitet. Das berichtete die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ).

Den Tierwohlbeitrag sollen demnach Fleischverkäufer wie Handel, Gastronomie oder Fleischerhandwerk verpflichtend in einen von der Wirtschaft organisierten Fonds einzahlen.

Laut Konzept könnten dann Landwirtinnen und Landwirte bessere Haltungsbedingungen mit diesen Fondsmitteln finanzieren. Alternativ soll der Beitrag bei Verarbeitern tierischer Produkte wie Schlachthöfen oder Molkereien erhoben werden. Über die Höhe des Tierwohlbeitrags soll ein Expertengremium entscheiden.

Connemann: Rechtssichere Lösung

Fraktionsvize Gitta Connemann sagte gegenüber der NOZ, dass das Konzept eine rechtssichere Lösung für die ungeklärte Finanzierungsfrage beim Umbau der Tierhaltung biete.

Connemann mahnte, dass die Zeit dränge. "Die Landwirte brauchen Antworten, wie es weitergehen soll. Wir brauchen einen Tierwohl-Ruck."

Das Fondskonzept der Bundestagsabgeordneten orientiert sich an der privatwirtschaftlichen "Initiative Tierwohl". Beim Konzept der Union wäre allerdings eine Verpflichtung im Spiel, Landwirten soll die Teilnahme freigestellt sein. 

Julia Klöckner hatte zuletzt Steuermodelle favorisiert, darunter eine Verbrauchssteuer auf tierische Produkte oder eine Erhöhung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes.

Mit Material von Presseportal

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Zukunft der Kälberhaltung
  • Getreidemärkte auf Talfahrt
  • Gülle: Künftig das braune Gold?
  • Maschinenbrand vermeiden
  • ASP im Emsland angekommen

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen