Mutter und Kind sind an einem Badesee in Niedersachsen

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Anne-Maria Revermann | am

Achtung, giftige Blaualgen!

In Niedersachsen wird aktuell an acht Badestellen vor gesundheitsgefährdenden Blaualgen gewarnt.

Gesundheitsämter in Niedersachsen warnen an acht Orten vor giftigen Blaualgen. Hier könnte es je nach Wind- und Wellenverhältnissen zu Ansammlungen von Blaualgen kommen.

Für diese Regionen liegen Warnungen vor:

  • Otterstedter See im Landkreis Verden.
  • für die Ricklinger Kiesteiche im Südwesten von Hannover gibt es zwei Warnungen, eine für die Badestelle am Ricklinger Bad und eine für den Sieben-Meter-Teich.
  • Am Zwischenahner Meer sind fünf Stellen betroffen - Öltjen Halfstede, Jugendherberge, Rostrup, Dreibergen und Bad Zwischenahn.

Bereiche meiden

Die Bereiche sollten gemieden und Kinder beaufsichtigt werden. Bei sichtbaren Schlieren im Wasser sollte nicht gebadet werden. Hautkontakt oder Verschlucken von Blaualgen könne vor allem bei Kindern zu Übelkeit, Erbrechen und Hautreizungen führen.

In Deutschland überwacht die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) derzeit rund 1.230 Badestellen an Küsten und Seen sowie rund 1.350 Schwimmbäder. Auf Niedersachsen entfallen davon 170 Freigewässer und 217 Schwimmbäder.

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Wegweiser Erneuerbare Energien: Wie heize ich den Hof?
  • Nachhaltiger Kartoffelanbau
  • Saugferkeldurchfälle stoppen
  • Maschinenvorführung zur ultraflachen Bodenbearbeitung
  • Antragsfrist für Kleinbeihilfe

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen