rosenkohlröschen

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Janina Schuster | am

Besser als sein Ruf: wie wäre es mit Rosenkohl?

An kaum einem Gemüse scheiden sich die Geister so sehr wie an Rosenkohl. Entweder man mag oder man hasst ihn. Doch gibt es Tricks, um die kleinen Kohlköpfe so lecker wie möglich zuzubereiten?

Der Winter ist die Kohlzeit schlechthin. In Niedersachsen besonders bekannt und beliebt ist der Grünkohl. Doch auch andere Kohlsorten feiern im Winter ihre Hochzeit und so steht auf vielen Speiseplänen der Bundesrepublik auch der Rosenkohl. Kinder macht dieser Umstand oft nicht so glücklich und auch sonst spaltet der Rosenkohl viele Esser in zwei Lager: entweder man mag Rosenkohl oder eben nicht. Ein "dazwischen" gibt es oft nicht. Dabei ist Rosenkohl besser als sein Ruf. Wir sagen Ihnen, warum.

Ist Rosenkohl gesund?

Das aus Belgien stammende Kohlgewächs ist ausgesprochen gesund. So unterstützt Rosenkohl mit einer guten Portion Vitamin C das Immunsystem und kann mit B-Vitaminen und einigen Mineralstoffen wie etwa Phosphor und Kalium aufwarten. Zudem macht Rosenkohl satt. Dafür sorgt der hohe Ballaststoffgehalt. Im Vergleich zu andere Kohlsorten kann er mit einem höheren Eiweißgehalt punkten und wirkt antioxidativ und entzündungshemmend. Ihm wird außerdem eine hormonhaushaltsausgleichende und Tumor vorbeugende Wirkung nachgesagt. Ein richtiges Power-Gemüse also.

Wie bereitet man Rosenkohl am besten zu?

Wer seine Mitesser noch vom leckeren Geschmack des Rosenkohls überzeugen möchte, sollte ein paar Tipps befolgen. Denn Rosenkohl kann auf verschiedenem Wege zubereitet werden und im Internet finden sich diverse Rezepte. Unsere Tipps zur erfolgreichen Rosenkohlzubereitung:

Gute Vorbereitung ist alles

Vor der Zubereitung sollte man die äußeren Blätter des Kohls entfernen, den Strunk etwas kürzen und kreuzweise einschneiden. Somit kann der Kohl gleichmäßig durchgaren. Länger als 8 bis 12 Minuten sollten die kleinen Kohlköpfe nicht im Salzwasser kochen, sonst fallen sie auseinander. Je kürzer die Garzeit, desto intensiver der Geschmack. Ist man jedoch auf milden und dennoch halbwegs knackigen Rosenkohl aus, gibt man einfach etwas Zucker oder Milch ins Kochwasser. Wem die Kohlköpfe zu schwer im Magen liegen, gibt zusätzlich Kümmel oder Fenchelsamen hinzu. Das macht ihn bekömmlicher.

Rosenkohl blanchieren oder backen

Zum Blanchieren wird der Rosenkohl für etwa 3 Minuten in sprudelndes Wasser gegeben. Danach schreckt man für weitere drei Minuten im Eiswasser ab. Alternativ lässt sich der Kohl auch im Backofen zubereiten. Einfach in zwei Hälften teilen, mit der glatten Fläche auf ein Backblech legen und mit Öl, Salz und Pfeffer beträufeln. Rund 30 Minuten bei 200 Grad sollten reichen. Nach der Hälfte der Zeit werden die Rosenkohlhälften gewendet.

Rosenkohlauflauf.jpg

Rosenkohl braten

Ein paar Röstaromen bekommt der Rosenkohl auch, wenn man ihn zunächst in der Pfanne anbrät. Dafür die Röschen in zwei Hälften teilen und in etwas Öl auf der glatten Seite 5 Minuten lang anbraten. Anschließend wenden und nach weiteren 5 Minuten mit Wasser oder Weißwein übergießen. Sobald das Wasser verdampft ist, kann man servieren.

Oder einfach mal roh?

Rosenkohl macht sich auch ganz wunderbar im Salat. Dafür den kleinen Kohlkopf gesäubert und von den Außenblättern befreit raspeln. Bekömmlicher ist er jedoch im durchgegarten Zustand.

Wie bewahre ich Rosenkohl am besten auf?

Um Rosenkohl länger haltbar zu machen, eignet sich das Einfrieren. Dafür blanchiert man ihn, befreit die Röschen vom Wasser und lagert ihn einfach im Gefrierfach ein. Im Gemüsefach hält er sich höchstens vier Tage.  

Mit Material von ökokiste, ndr

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Ziegenmast als Nische
  • Gestiegene Betriebskosten abfedern
  • Wir findet man Mitarbeiter?
  • Kettensägenlehrgänge für Frauen
  • Grunddüngung im Herbst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen