Hospiz
Anne-Maria Revermann | am

Braunschweig: Anonyme Spenden für Hospiz und Zoo

Anonyme Spenden erfreuen Einrichtungen in der Region Braunschweig.

Mehrere Einrichtungen in der Region Braunschweig können sich über anonyme Spenden freuen. Das Hospiz in Salzgitter-Bad erhielt insgesamt 11.000 Euro. Mitarbeiter fanden am Dienstag (7. April) 10.000 Euro im Briefkasten, nachdem dort in der Woche zuvor bereits 1.000 Euro eingegangen waren.

Über die Hilfe hatte zunächst die "Braunschweiger Zeitung" berichtet. Die Einrichtung brauche auch ohne die aktuelle Situation jährlich etwa 150.000 Euro an Zuwendungen. Wie die Geschäftsführerin berichtete, rief der erste Spender in der Einrichtung an, um sich nach dem Eingang des Geldes zu erkundigen.

Der zweite Spender sei bisher anonym. Dasselbe gilt für einen Spender, der zu Beginn der Woche 20.000 Euro für den Zoo im Stadtteil Stöckheim an die "Braunschweiger Zeitung" übergab.

Der Wohltäter hatte sich in den vergangenen Jahren mehrmals bei der Zeitung gemeldet, um Spenden zu übergeben. Ob es einen Zusammenhang zum sogenannten "Wunder von Braunschweig" gibt, ist derweil unklar. Vor einigen Jahren sorgten dabei in der Stadt zahlreiche anonyme Spenden für Schlagzeilen.

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Klöckner fordert bessere Tierhaltung
  • Betrieb: Initiative Tierwohl - Anmeldung für die dritte Runde
  • Technik: Gut abwägen - Gründe für den Traktorkauf
  • Tierhaltung: Vorgaben für den Sauen-Deckstall
  • Pflanzenbau: Silphieanbau als Biotopvernetzung
  • Leben auf dem Land: Borreliose als Berufskrankheit

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen