Alter Kaugummiautomat mit bienenfreundlicher Saatmischung
Christel Grommel | am

Gifhorn: Bienenfutter aus dem Automaten

Saatgut für bienenfreundliche Wild- und Kulturpflanzen statt klebriger Kaugummis: Aus einem umgebauten alten Automaten kann man sich in Gifhorn kurzerhand Bienenschutz für den Garten ziehen.

In der Innenstadt von Gifhorn können Passanten jetzt ganz unkompliziert mit nur 20 Cent etwas für den Bienenschutz tun: Blumensamen aus dem Automaten. 

Die Aktion sei als Alternative gedacht, weil die Stadt ihren 825. Geburtstag coronabedingt nicht so umfangreich wie geplant feiern könne, sagte Nadine Gaumert, eine der Initiatorinnen des Projekts. Die Idee entstand im Präventionsbündnis für ein friedfertiges Gifhorn.

Umgesetzt hat es dann die Ganztags-Notgruppe der Fritz-Reuter-Realschule. Sie haben den Automaten gestaltet und befüllt. 

Mehr als 50 Pflanzen

Der Automat ist den Machern zufolge mit einer Saatgutauswahl für bienenfreundliche Blumen gefüllt. Die mehrjährige Blühmischung ist insektenfreundlich und enthält mehr als 50 einheimische Wild- und Kulturpflanzen. Diese sollen nicht nur den Insekten nutzen, sondern auch Gifhorn bunter und grüner machen. 

Das wird auch gut angenommen: "Der alte, aufbereitete Automat wird reichlich genutzt", so Initiatorin Gaumert.

Mit Material von NDR
Biene-Raps-Rapsfeld-Rapsbluete.jpeg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Zuckerrübenernte ist gestartet!
  • Vorstellung der Waldstrategie 2050
  • Kartoffelfeldtag in Dorstadt: Anbauverfahren und Pflanztechnik
  • Digitalisierung im Kuhstall

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen