Pferde an einer Bahnstrecke
Christel Grommel | am

Peine: Pferde von Zug erfasst

In der Nacht zu Sonntag hat ein Güterzug bei Groß Gleidingen im Landkreis Peine drei Pferde erfasst.

Die Tiere wurden beim Aufprall tödlich verletzt, so eine Sprecherin der Polizei. Sie waren von einer Weide ausgebrochen und gegen 23 Uhr auf die naheliegenden Gleise gelaufen. Der Lokführer leitete noch eine Schnellbremsung ein, konnte aber den Zusammenprall nicht mehr verhindern. Die Besitzerin der Pferde konnte verständigt werden und kam zum Unfallort.

Warum und wie die Pferde auf die Gleise gelangen konnten, ist noch unklar und wird von der Polizei ermittelt. 

Die Strecke musste nach dem Unfall für zweieinhalb Stunden gesperrt werden, was zu erheblichen Beeinträchtigungen im Bahnverkehr führte. 

Mit Material von Polizei Hannover
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Zuckerrübenernte ist gestartet!
  • Vorstellung der Waldstrategie 2050
  • Kartoffelfeldtag in Dorstadt: Anbauverfahren und Pflanztechnik
  • Digitalisierung im Kuhstall

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen