Daniela Behrens im Niedersächsischen Landtag
Christel Grommel | am

Corona: Das gilt ab heute in Niedersachsen

Ab heute tritt in Niedersachsen eine überarbeitete Corona-Verordnung in Kraft. Diese Übergangsregelung gilt bis zur Entscheidung auf Bundesebene am 10. August.

Im Fokus stehen dabei Infektionstreiber wie etwa Discos oder Shisha-Bars. 

Niedersachsen setze mit seiner aktuellen Übergangsregelung auf eine Art "Überlaufventil", so Gesundheitsministerin Daniela Behrens. Das Konzept sei es, zielgenau vorzugehen und die Infektionsherde auszumachen. Damit wolle man die Belastungen für die Bürgerinnen und Bürger so gering wie möglich halten.

Da in der Altersgruppe von 15 bis 34 Jahren die höchsten Steigerungen bei den Infektionsraten auftreten, will das Land dort gezielt ansetzen. 

Landkreise und Städte dürfen Ausnahmen machen

Diskotheken, Clubs und Shisha-Bars künftig bereits ab einer örtlichen Sieben-Tage-Inzidenz über 10 schließen. Auch bei Inzidenzen unter 10 gilt die Maskenpflicht künftig auch beim Tanzen. Zudem müssen Betreibende ein Hygienekonzept vorlegen und die Besucherzahl auf 50 Prozent der Kapazität begrenzen. Bisher waren Diskotheken, Clubs und Shisha-Bars bis zu einer Inzidenz von 35 zugelassen.

Neu ist auch, dass Landkreise und Städte nun Bereiche von den Regelverschärfungen ausnehmen können. Auch wenn die Inzidenz die Grenzwerte überschreitet, können die Regeln des niedrigeren Grenzwerts angewendet werden. Das betrifft folgende Bereiche: 

  • Religiöse Veranstaltungen
  • Regelungen für Sitzungen, Zusammenkünfte und Veranstaltungen
  • Veranstaltungen von Theatern, Opernhäusern, Konzerthäusern oder ähnlicher Einrichtungen sowie von Kinos
  • Großveranstaltungen
  • Stadtführungen und Führungen durch Natur und Landschaft
  • Gedenkstätten
  • Zoos, Tierparks und botanische Gärten
  • Museen, Freilichtmuseen, Ausstellungen, Galerien und ähnliche Einrichtungen
  • Freizeitparks
  • Touristische Schiffs- und Kutschfahrten und touristische Busfahrten
  • Seilbahnen
  • Schwimmbäder, Saunen, Thermen
  • Beherbergung
  • Gastronomie sowie Bars und ähnliche Einrichtungen (ausgenommen Diskotheken, Clubs und Shisha-Bars)
  • Einzelhandel
  • Messen, gewerbliche Ausstellungen, Spezialmärkte, Jahrmärkte und ähnliche Veranstaltungen
  • Körpernahe Dienstleistungen
  • Kindertagespflege, private Kinderbetreuung, Jugendfreizeiten
  • Kindertageseinrichtungen
  • Außerschulische Bildung, Erwachsenen- und Weiterbildung und berufliche Bildung in Einrichtungen der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung einschließlich ihrer Beherbergungsstätten, Kantinen und Mensen
  • Freizeit- und Amateursport in geschlossenen Räumen
  • Freizeit- und Amateursport unter freiem Himmel
  • Spitzen- und Profisport
Mit Material von dpa, NDR, Nds. Staatskanzlei
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Zuckerrübenernte ist gestartet!
  • Vorstellung der Waldstrategie 2050
  • Kartoffelfeldtag in Dorstadt: Anbauverfahren und Pflanztechnik
  • Digitalisierung im Kuhstall

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen