Festlich gedeckte Tafel mit Weihnachtsbaum im Hintergrund
Christel Grommel | am

Corona: So darf man in Niedersachsen Weihnachten feiern

Die Kanzlerin und die Ministerpräsidenten der Länder haben gestern schärfere Corona-Maßnahmen für die kommenden Wochen beschlossen. Für Weihnachten wurden allerdings Lockerungen in Aussicht gestellt.

Weil die bisherigen Maßnahmen nicht zur Senkung der Infektionszahlen geführt haben, werden die Kontaktbeschränkungen bis zu den Feiertagen noch mal verschärft. 

"Es ist nicht nur nicht die Zeit für Lockerungen, sondern für noch mehr Zurückhaltung in den direkten Kontakten und für noch mehr Umsicht und Vorsicht und Rücksichtnahme auf andere", sagte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil im Anschluss an die Konferenz.

Jeder nicht notwendige Kontakt soll vermieden werden. Dementsprechend werden in den nächsten Wochen private Zusammenkünfte mit Freunden, Verwandten und Bekannten auf maximal fünf Personen aus maximal zwei Haushalten beschränkt. Kinder bis 14 Jahren sind davon ausgenommen. Zudem werden die Weihnachtsferien vorgezogen, der letzte Schultag ist der 18. Dezember.

Feiertage: Zwischen dem 23. Dezember und Neujahr gilt eine gelockerte Version. Bis zu zehn Personen sollen zusammenkommen dürfen, die Begrenzung auf zwei Haushalte werde vorübergehend ausgesetzt. Kinder bis 14 Jahre zählen nicht mit.

Was noch entschieden wurde

  • Betriebe der Gastronomie, Kultur, Tourismus, Sport und im Bereich körpernahe Dienstleistungen bleiben bis Anfang Januar 2021 geschlossen
  • strengere Auflagen für den Kundenverkehr in Kaufhäusern 
  • Ausweitung der Maskenpflicht im öffentlichen Raum vor Geschäften und auf Parkplätzen
  • Einführung eines neuen Corona-Warnparameters bei einem Inzidenzwert von mehr als 200 Infizierten pro 100.000 Einwohnern
  • keine Großveranstaltungen in Glaubensgemeinschaften zu Weihnachten
  • Silvester-Feuerwerk an öffentlichen Plätzen und belebten Straßen verboten

Ministerpräsident Weil stimmte noch zuversichtliche Töne an - er sei für 2021 optimistisch. Dazu müsse aber auch das Verhalten jedes Bürgers passen, er appellierte an das Verantwortungs-bewusstsein der Menschen.

Über die neuen Regeln soll in Niedersachsen am Montag der Landtag in einer Sondersitzung beraten. 

Mit Material von dpa, NDR

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Wolfsnachtwache bei Pferdehaltern in Dedenhausen
  • Agrarpolitik: Butterpreise lösen Eklat aus
  • Pflanzenbau: Tipps für den Kauf von Düngerstreuern
  • Energie: Wasserstoffstrategie im Norden

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen