Corona-Testzentren in Niedersachsen öffnen wieder
Anne-Maria Revermann | am

Corona-Testzentren in Niedersachsen öffnen wieder

Nachdem erst kürzlich Corona-Testzentren in Niedersachsen geschlossen wurden, nehmen diese den Betrieb nun doch wieder auf.

Nachdem regionale Corona-Testzentren in Niedersachsen vorläufig als überflüssig galten und zum 31. Juli geschlossen wurden, sollen elf Zentren im Laufe dieser Woche wieder reaktiviert werden. Dies sagte ein Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) am Dienstag (4. August).

Grund für die Wiederaufnahme sei die Möglichkeit für Reiserückkehrer, sich kostenlos auf das Coronavirus testen zu lassen. Als erstes Abstrichzentrum ging  Empelde in der Region Hannover am Montag an den Start. Die Teststationen sollen die Hausärzte entlasten, so der Sprecher.

Weitere Stationen sollen in Stade, Lüneburg, Braunschweig, Göttingen, Osnabrück, Georgsheil bei Aurich, Oldenburg, Wilhelmshaven, Zeven, Rotenburg (Wümme) und Hildesheim öffnen.

Reiserückkehrer, die sich freiwillig testen lassen wollen, müssten sich innerhalb von 72 Stunden beim Hausarzt melden. Dieser könne den Test selbst vornehmen oder den Rückkehrer in einem der Testzentren anmelden.

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Wolfsnachtwache bei Pferdehaltern in Dedenhausen
  • Agrarpolitik: Butterpreise lösen Eklat aus
  • Pflanzenbau: Tipps für den Kauf von Düngerstreuern
  • Energie: Wasserstoffstrategie im Norden

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen