Weihnachtlich geschmückter Marktplatz mit Hinweisschild auf Maskenpflicht
Anne-Maria Revermann | am

Corona: Das ist Weihnachten und Silvester in Niedersachsen erlaubt

Auch in Niedersachsen müssen sich die Menschen seit dem Lockdown einschränken. Diese Corona-Regeln gelten an den Feiertagen.

Seit dem 16. Dezember gilt der von Bund und Ländern beschlossene Lockdown auch für Menschen in Niedersachsen, zunächst bis zum 10. Januar 2021.

Wie dürfen die Niedersachsen Weihnachten und Silvester feiern, was gilt außerdem?

Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Was ist an Weihnachten erlaubt?

Die Regelungen für die Feiertage gelten nur vom 24. bis 26. Dezember.

Eine feste Obergrenze bei der Personenzahl gibt es im Familienkreis nicht. Die Ausnahmeregelung für die Feiertage gilt ausdrücklich nur für Angehörige und deren Partner! Zusätzlich zu einem Haushalt dürfen vier Angehörige beziehungsweise deren Partner und Mitbewohner sowie eine beliebige Anzahl an Kindern bis einschließlich 14 Jahre mitfeiern.

Wie groß der erste Haushalt ist und aus wie vielen weiteren Haushalten die Gäste kommen, spielt dabei keine Rolle. Die Zahl der Gäste ist allerdings auf vier plus Kinder beschränkt.

Alleinstehende dürfen Freunde einladen, allerdings bleibt hier die Fünf-zwei-Regel bestehen: Maximal fünf Personen aus zwei Haushalten.

Was die Anreise betrifft, gilt diese Regel ebenfalls. Nur an den Feiertagen selbst dürfen es mehr als fünf Personen aus zwei Haushalten sein, nicht vorher oder hinterher. Der Weihnachtsbesuch darf ein Hotelzimmer buchen. 

Dürfen Weihnachtsgottesdienste stattfinden?

Gottesdienste in Kirchen, Synagogen und Moscheen sowie die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften sind nur zulässig, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern gewahrt werden kann. Vorgesehen ist eine Maskenpflicht auch am Platz, das Singen ist verboten. Wenn eine volle Besetzung erwartet wird, sollen sich die Besucher anmelden.

Was gilt in Niedersachsen an Silvester?

Die ursprünglich geplante Ausnahmeregelung für Silvester wurde angesichts steigender Infektionszahlen wieder zurückgenommen.

Das heißt, es gilt die Kontaktbeschränkung auf höchstens fünf Personen aus zwei Haushalten - auch beim Anstoßen draußen mit den Nachbarn. Zusätzlich wurde sogar ein An- und Versammlungsverbot für die Silvesternacht erlassen.

Auf belebten Straßen, Wegen und Plätzen ist nach der am 22. Dezember in Kraft getretenen Regelung das Abbrennen von Feuerwerk und auch das Mitführen von Böllern und Raketen verboten. Die Landkreise und großen Städte müssen die entsprechenden Bereiche in Allgemeinverfügungen festlegen. Das neue Feuerwerksverbot betrifft die zum Jahreswechsel verkauften Knaller und Raketen, nicht aber die das ganze Jahr über erhältlichen Knallerbsen, Wunderkerzen und Ähnliches.

Wie viele Menschen dürfen sich treffen?

Hier gibt es eine Obergrenze. Es dürfen sich nur fünf Teilnehmer aus höchstens zwei Hausständen treffen.

Muss ich bei der Arbeit eine Maske tragen?

Zum ersten Mal wird das Tragen eines Mund-Nasenschutzes in Niedersachsen auch auf Arbeitsstätten ausgeweitet. Erst am Arbeitsplatz darf die Maske abgenommen werden, jedoch nur dann, wenn der Abstand zu Kollegen dort eingehalten werden kann. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind handwerkliche und andere körperlich anstrengende Jobs, die das Tragen einer Maske nicht zulassen.

Was gilt für Schulen in Niedersachsen?

Hier gibt es deutliche Kontaktbeschränkungen. 

Die Kinder sollen "wann immer möglich" zu Hause betreut werden. Die Schulen werden geschlossen oder die Präsenzpflicht ausgesetzt. Der Beschluss sieht Notfallbetreuung und Distanzlernen vor. 

Dürfen Restaurants wieder öffnen?

Nein, Restaurants und Gaststätten müssen weiterhin geschlossen bleiben. Abhol- und Lieferdienste können weiterhin geöffnet bleiben.

Welche Regeln gelten für den Einzelhandel?

Geöffnet bleiben nur die notwendigen Geschäfte:

  • Lebensmitteleinzelhandel
  • Wochenmärkte und Direktvermarkter für Lebensmittel
  • Getränkemärkte
  • Reformhäuser und Apotheken

Betriebe, die körpernahe Dienstleistungen anbieten, bleiben geschlossen. Das betrifft Friseure, Kosmetikstudios und Massagepraxen. 

Außerdem wird die Maskenpflicht auf die Parkplätze und den Bereich vor den Geschäften ausgedehnt.

Mit Material von NWZ, NDR

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Tierhaltung: Küchenschnack mit Milchviehhalter Matthias Schulte-Althoff
  • Pflanzenbau: Perspektiven für Zuckerrüben
  • Technik: Wirtschaftlichkeit Gülleseparation
  • Forstwirtschaft: Bodenverbesserung mit Wollpellets: Feldversuch im Emsland

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen