Moorbrand in Meppen
Ellen Hartmann | am

Emsland: Bund will Moorbrand-Schäden nicht ausgleichen

Seit langem verlangt der Landkreis Emsland von der Bundeswehr eine finanzielle Entschädigung wegen des Moorbrandes in Meppen. Die sieht dafür allerdings keine gesetzlichen Grundlagen. Auch der Bund will keinen Ausgleich zahlen.

Auch der Bund weigert sich nun, die durch den Meppener Moorbrand entstandenen Klimaschäden auszugleichen. Das ärgert besonders die niedersächsische Landesregierung, da klar sei, dass die Bundeswehr den "sehr erheblichen Schaden" angerichtet habe, heißt es in einem Schreiben des Umweltministeriums in Hannover an die Grünen-Fraktion.

Besteht eine politische Pflicht zum Ausgleich des Klimaschadens?

Laut einem Bericht der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ) habe das Ministerium mittgeteilt, dass eine Verantwortung des Bundes oder eine "politische Pflicht zum Ausgleich des Klimaschadens" bestehe. Denn das Emsland verlangt aufgrund des mehrwöchigen Moorbrandes 2018 auf einem Bundeswehrgelände bei Meppen vom Bund eine Entschädigung für den dort entstandenen Klimaschaden. Hier seien rund 637.000 Tonnen an CO2-Äquivalenten dokumentiert und bestätigt worden. Doch die Bundeswehr weigert sich finanziell für den Schaden aufzukommen. Sie besteht darauf, dass es für einen finanziellen Ausgleich keine gesetzliche Grundlage gebe. 

 

Was war 2018 passiert?

Der Moorbrand war 2018 bei einem Waffentest der Bundeswehr ausgebrochen und konnte mehr als einen Monat lange nicht gelöscht werden. Zwischenzeitlich wurde in den umliegenden Gemeinden der Katastrophenfall ausgerufen. Der Rauch des Brandes zog zudem über weite Teile Nordwestdeutschlands hinweg. 

Mittlerweile wurde im Auftrag der ermittelnden Staatsanwaltschaft Osnabrück ein Sachverständigengutachten erstellt, heißt es in einem Schreiben des Umweltministeriums an die Grünen-Fraktion. Darin steht, es gebe einen "Anfangsverdacht wegen fahrlässiger Brandstiftung", sagt das Umweltministerium weiter. Weitere Einzelheiten wolle man jedoch nicht nennen. 

Mit Material von dpa
imago0090856907h.jpg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • In fünf Schritten zum Ökolandbau - eine Praxisanleitung
  • Sonnenblumenanbau: Tierfutter, Insektenrettung und ein schöner Anblick
  • Wie war es auf der Maschinenvorführung in Hausstette?
  • Lampen aus Kürbissen - Ein Besuch in der Kalebassenmanufaktur

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen