Familie Meutstege auf ihrem Ferienhof
Christel Grommel | am

Emsland: Ferienhöfe machen weiter

Langsam kann es wieder losgehen mit Ferien auf dem Bauernhof und Hofcafés. So auch in Haren an der Ems auf dem Freizeithof Meutstege.

Wochenlang konnte Markus Meutstege nur zusehen, wie die Gäste an seinem Hofcafé vorbeiradelten: Die Einschränkungen aufgrund des Coronavirus erlaubten keinen Betrieb. 

Meutstege freut sich, denn in den letzten Wochen haben die Gäste, die sonst kommen, höchstens Kaffee und Kuchen zum Mitnehmen gekauft. Spargelessen von Gruppen und Vereinen, Hochzeitsfeiern in der Scheune konnten nicht stattfinden. "Wir freuen uns darauf, dass es im Hofcafé wieder langsam losgehen kann", sagt er. 

Die 28 Betten in den Ferienhäusern und -wohnungen sowie die 30 Plätze im Heuhotel darf er zumindest alle sieben Tage wieder vermieten. Mit den vorgeschriebenen Sicherheitsabständen darf auch der Spielplatz wieder genutzt werden und die Kinder können die Tiere streicheln. 

Unterstützung in schwierigen Zeiten

Meutstege führt den Bauernhof seit 15 Jahren. Dieser ist ganz auf Gäste ausgerichtet und vermietet seit 1978 an Feriengäste. Das Café gibt es seit 1994. Während der Beschränkungen war es auf dem Hof schon sehr ruhig, berichtet er. Wenn das Leben auf dem Ferienhof wieder richtig Fahrt aufnimmt, haben Familien hier beim Maislabyrinth, Bauerngolf, im Melkhüske und auf dem Obstlehrpfad ihren Spaß.

Wirtschaftlich war es auch für ihn nicht leicht, auch wenn er keine Miete zahlen muss: Die Verpflichtungen waren ohne Einnahmen groß genug. Besonders in schwierigen Zeiten sieht Meutstege deutlich, wie wichtig Unterstützung und Netzwerk sind: "Gerade in so einer Zeit lohnt es sich als Betrieb, organisiert zu sein". 

Er arbeitet im Vorstand des LandTouristikverbandes Niedersachen mit, besser bekannt als bauernhofferien.de. Die Geschäftsstelle und der Vorstand des Verbandes haben während der Pandemie alle Mitglieder auf dem neusten Informationsstand gehalten und unterstützt. Niedersachsens Bauern machen weiter!

Mit Material von Landvolk Niedersachsen
Das könnte Sie auch interessieren