Aldi Firmenlogo - Bauern hängen Strohpuppen vor Filialen auf
Christel Grommel | am

Emsland: Protest gegen Fleischpreise mit aufgehängten Strohpuppen

Landwirtinnen und Landwirte haben im Emsland und der Grafschaft Bentheim gegen niedrige Fleischpreise beim Discounter Aldi protestiert.

Sie hängten lebensgroße Puppen aus Stroh vor den Aldi-Filialen auf. Einsatzkräfte entfernten am frühen Samstagmorgen zahlreiche Strohpuppen vor verschiedenen Filialen, so eine Polizeisprecherin. 

Die menschenähnlich aussehenden Figuren waren teilweise in großer Höhe an Laternen aufgehängt. Auf ihnen standen Texte wie: "Ihr zählt die Millionen und
wir sind am verrecken."

"Makabre Aktion"

Ein Feuerwehrsprecher nannte die Aktion makaber.

Laut Polizei entfernten die Einsatzkräfte auch verschiedene Protest-Plakate von Bauern. Größere Protestaktionen mit Menschenansammlungen waren nicht bekannt.

Die Landwirte forderten mit der Aktion faire Preise für ihre Produkte und wollen auf die schwierige Lage der Schweinehalter aufmerksam machen. 

Mit Material von dpa
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Zuckerrübenernte ist gestartet!
  • Vorstellung der Waldstrategie 2050
  • Kartoffelfeldtag in Dorstadt: Anbauverfahren und Pflanztechnik
  • Digitalisierung im Kuhstall

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen