Nordhorner Innenstadt im Dunkeln
Christel Grommel | am

Grafschaft Bentheim: Erste Ausgangssperre in Niedersachsen

Als erster Landkreis in Niedersachsen erlässt die Grafschaft eine nächtliche Ausgangssperre. Ab Mittwoch Abend (23.12.) müssen die Einwohner nachts daheim bleiben.

Zwischen 21:00 und 5:00 Uhr heißt es für 140.000 Grafschafter zu Hause bleiben. 

Die neue Regel gilt vorerst bis Dienstag, 12. Januar. Ausgenommen wird Heiligabend, an diesem Tag beginnt die Ausgangssperre erst um 22.00 Uhr. Auch ausgenommen von der Ausgangssperre werden Wege, die aus beruflichen oder ärztlich notwendigen Gründen unvermeidbar sind. Auch mit Hund gehen ist erlaubt.

In der Grafschaft Bentheim gab es am Montag einen Wert von 210,7 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner binnen einer Woche. Daher führe kein Weg an schärferen Maßnahmen vorbei, so der Landrat. In Niedersachsen ist es erstmals landesweit der Fall, dass ein Landkreis diesen Schritt geht. 

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Wolfsnachtwache bei Pferdehaltern in Dedenhausen
  • Agrarpolitik: Butterpreise lösen Eklat aus
  • Pflanzenbau: Tipps für den Kauf von Düngerstreuern
  • Energie: Wasserstoffstrategie im Norden

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen