Eine Schleiereule schaut aus einem Schlupfloch heraus.
Ellen Hartmann | am

Grafschaft: Schleiereulen brauchen ein Zuhause

Eigentlich sind Schleiereulen sehr gut an winterliche Temperaturen angepasst. Doch in der Grafschaft Bentheim geht es den Tieren momentan nicht gut. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) bittet um Hilfe.

"Grundsätzlich sind die in unserer Region überwinternden Eulenarten gut an winterliche Verhältnisse angepasst", so Walter Oppel von der BUND-Kreisgruppe in der Grafschaft. "Aber eine dicke Schneedecke wird für die Tiere zum Problem." Mäuse als Beute gäbe es dann nicht. Bereits nach zwei bis drei Tagen ohne Futter würden die Eulen verhungern. Auch der Bussard sei betroffen.

Schleiereulen jagen nach Gehör

Schleiereulen jagen nach Gehör und können Mäuse selbst unter einer Schneedecke orten, sagt Oppel. Allerdings sei die derzeit dicke Schneeschicht auf den Feldern ein großes Problem für die Eulen: "Sie kann im Gegensatz zu vielen anderen Tieren nämlich keine Fettreserven aufbauen und speichern", so Oppel. "Wenn der regelmäßige Zugriff auf Mäuse fehlt, verhungern viele Tiere." Allein in den letzten Tagen seien ihm von einem Landwirt drei tote Schleiereulen gemeldet worden.

Hier ein paar Tipps:

  • Damit die Eulen Schutz suchen können, empfiehlt der Experte, dass Landwirtinnen und Landwirte die Tore ihrer Scheunen offenhalten. Hier würden bereits 20 bis 25 Zentimeter ausreichen.
  • Wer einen Eulenbrutplatz sichtet, sollte die Flächen von Schnee und Eis befreien und mit Heu und Stroh auslegen. Zudem rät Oppel, Körner zu streuen, um Mäuse anzulocken.
  • Bau einer Mäuseburg: Mit ein paar Bretter einen Würfel ohne Dach bauen und mit Steinen und Druschabfällen schichtweise füllen. Auf dem Würfel eine Stange anbringen, damit sich die Eulen setzen können.
  • Nisthilfen bauen oder Einfluglöcher öffnen.
Mit Material von ems-vechte-surfer, MK
AdobeStock_133494373.jpeg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Nährstoffbericht - Bedarf und Düngung nähern sich an
  • Pflanzenbau: Tipps zur Zuckerrübenaussaat
  • Tierhaltung: Wohlfühlatmosphäre für Kälber

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen