Celler Innenstadt, Gasthof

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Anne-Maria Revermann | am

Viele Gasthöfe in Niedersachsen stehen vor Insolvenz

Etwa 80 Prozent der Landgasthöfe in Niedersachsen stehen vor der Pleite.

Viele Gasthöfe in Niedersachsen stehen vor dem Aus. Das berichtet der Hotel- und Gaststättenverbandes Niedersachsen (Dehoga) dem NDR. Jeder
Gasthof, der nicht vom Tourismus oder vom Essen à la carte leben könne, stehe vor der Insolvenz, heißt es hier.

Viele Gasthöfe auf dem Land würden nur für größere Feiern gebucht, wegen der Corona-Auflagen dürften aber höchstens 50 Personen dort sein. Das Land Niedersachsen hat diese Bestimmungen bis Ende August verlängert. Der Rettungsschirm der Landesregierung über 120 Millionen Euro reiche zudem nicht aus.

Laut NDR seien allein im Weser-Ems-Gebiet 480 der insgesamt 600 Gasthöfe bedroht. Viele hätten seit März gar nicht mehr geöffnet. Ältere Betreiber hätten aufgegeben und seien vorzeitig in Rente gegangen. Andere lebten inzwischen von Hartz IV.

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Rapsanbau: Jede Stellschraube nutzen
  • Rinderhaltung: Zehn Tipps zur Geburtshilfe
  • Pflanzenschutzmittel sicher anwenden
  • Forst: Rekordeiche finanziert neuen Wald

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen