Windräder auf einer Wiese.
Ellen Hartmann | am

Erneuerbare Energien: Niedersachsens Anteil hat sich verdoppelt

Nach Angaben des Landesamtes für Statistik hat sich der Anteil von erneuerbaren Energien am Strommix in Niedersachsen innerhalb von zehn Jahren verdoppelt.

Der Anteil am Bruttoenergieendverbrauch (BEEV) ist zwischen 2008 und 2018 von 10,3 auf 21,9 Prozent angestiegen, so das niedersächsische Landesamt für Statistik. Der BEEV bildet die gesamte nutzbare Strom- und Wärmeenergie ab. Hier werden jedoch auch Energieabgaben wie bei der Produktion im Kraftwerk oder dem Transport über Stromleitungen bedacht. 

Im deutschlandweiten Vergleich liegt Niedersachsen auf dem vierten Platz was die regenerative Energien angeht. Zudem rangiert Niedersachsen über dem Bundesdurchschnitt von 16,8 Prozent. Im Jahr 2008 lag der nationale Schnitt noch bei 10,1 Prozent. 

Mit Material von dpa
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • In fünf Schritten zum Ökolandbau - eine Praxisanleitung
  • Sonnenblumenanbau: Tierfutter, Insektenrettung und ein schöner Anblick
  • Wie war es auf der Maschinenvorführung in Hausstette?
  • Lampen aus Kürbissen - Ein Besuch in der Kalebassenmanufaktur

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen