Josi von "Hundert Hektar Heimat" klärt auf: so kommt es zur Lebensmittelverschwendung in der Landwirtschaft.

Janina Schuster | am

Ernte für den Müll: Landwirte kippen Gemüse auf den Acker

Ein Landwirt kippt tonnenweise noch essbares Gemüse auf seinen Acker, statt sie im Handel anzubieten. Landwirtin Josi von "Hundert Hektar Heimat" klärt auf, wie die Verschwendung am Anfang der Nahrungsmittelerzeugung zustande kommt.

Seit wenigen Tagen kommen immer wieder Menschen zu einem Acker von Landwirt Christian Fuchs. Er hat dort tonnenweise noch essbares Gemüse abgekippt. Und von diesem kostenlosen Buffett bedienen sich die "Gemüse-Touris", die zum Teil von weit herkommen, um sich mit Süßkartoffeln oder Kürbissen einzudecken. "Es ist Gemüse, das durchs Raster fällt, weil es nicht den Handelsnormen entspricht", erklärt der Landwirt. Er habe die Aktion nicht beworben. Seit 15 Jahren schon entsorge sein Hof das überschüssige Gemüse auf dem Acker, doch bislang habe sich dafür niemand interessiert. Nun haben jedoch Fotos der Gemüseberge die Runde in den sozialen Medien gemacht.

Krummes Gemüse landet meist im Müll

Dass überschüssige Lebensmittel den Handel gar nicht erst erreichen, ist Gang und Gäbe. Die Kriterien für Kartoffeln und Co sind streng und dementsprechend viel krummes Gemüse können die Landwirte gar nicht weitergeben. Mangels Abnehmer landen diese Lebensmittel unweigerlich im Müll. Wie es dazu kommt und wie Kartoffeln aussehen müssen, damit sie in den Supermarkt kommen, erklärt Landwirtin Josi von "Hundert Hektar Heimat" im Video.

Mit Material von dpa
regionale_Produkte_Johann-Böse.jpg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Schafe auf der Weihnachtsbaumplantage
  • Vor dem Rentenantrag genau rechnen
  • So wintern Sie die Pflanzenschutzspritze ein
  • Züchterleidenschaft für Hannoveraner: Pferdezucht Bollhorst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen