on_Schaf-Ziegenherde-Heide

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Madeline Düwert | am

Die gute Nachricht der Woche

Schaf- und Ziegenhalter können sich bald auf mehr Unterstützung freuen: Das Land Niedersachsen gewährt den Haltern für Herden ab zehn Tieren ab 1. Juli pro Tier 33 Euro.

"Schaf- und Ziegenhalter übernehmen mit ihren Tieren die Aufgaben im Naturschutz, der Kulturlandpflege und der Arterhaltung. Das wollen wir mit der Prämie honorieren", begründete Umweltminister Olaf Lies die neue Prämie. Landvolk-Vizepräsident Jörn Ehlers lobte das Vorhaben als Wertschätzung für die Tierhalter.

Das sind die Anforderungen:

Schafe und Ziegen müssen zum Stichtag 3. Januar des Antragsjahres über neun Monate alt sein, um gefördert zu werden. Der Nachweis der Tieranzahl, für die eine Förderung beantragt wird, erfolgt über den Bescheid der Niedersächsischen Tierseuchenkasse. Zudem müssen die Tiere vom 1. April bis mindestens 15. September ununterbrochen im Betrieb gehalten werden und Zugang zur Weide haben.

Tiere mit ganzjähriger Haltung im Stall sind von der Förderung ausgeschlossen. Bei 200 Tieren ist die Obergrenze der Förderung erreicht. Antrags- und Bewilligungsbehörde ist die Landwirtschaftskammer Niedersachsen. 

Mit Material von PM
imago0095085870h.jpg

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Rapsanbau: Jede Stellschraube nutzen
  • Rinderhaltung: Zehn Tipps zur Geburtshilfe
  • Pflanzenschutzmittel sicher anwenden
  • Forst: Rekordeiche finanziert neuen Wald

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen