Ein Haussperling frisst einen Maikäfer
Anne-Maria Revermann | am

Haussperlinge in Niedersachsens Gärten

Der Haussperling ist in den Gärten Niedersachsens im Winter 2019 am meisten gesichtet worden.

Im Winter 2019 war der Haussperling in niedersächsischen Gärten am meisten verbreitet. Der Naturschutzbund (Nabu) ruft wieder zur großen Vogelzähl-Aktion auf, die Ergebnisse können online oder telefonisch gemeldet werden.

An der Aktion könne sich jeder beteiligen und eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zählen und anschließend dem Nabu melden. Im vergangenen Jahr machten 1.000 Vogelfreunde aus Bremen und 15.400 aus Niedersachsen bei der Aktion mit.

Neben dem Haussperling wurden am häufigsten Kohlmeisen und Blaumeisen gesichtet. Bundesweit wurden vergangenes Jahr aber weniger Wintervögel gezählt als zuvor. Gemeldet wurden im Schnitt 37 Vögel, die die Teilnehmer innerhalb von 60 Minuten beobachteten.

Mit Material von dpa
Das könnte Sie auch interessieren