Hof Luna erhält den Förderpreis Ökologischer Landbau
Christel Grommel | am

Niedersächsischer Hof erhält Förderpreis

Auf der Grünen Messe wurde der Hof Luna aus Freden im Leinebergland am heutigen Donnerstag mit dem Bundesförderpreis Ökologischer Landbau ausgezeichnet. Ministerin Julia Klöckner überreichte den Preis.

Der Hof Luna erhält den Preis für seine gesamtbetriebliche Konzeption. Der Betrieb züchtet und erhält vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen und engagiert sich seit vielen Jahren im Naturschutz. Außerdem lobte die Jury die Gründung eines Fördervereins mit zahlreichen Bildungsangeboten.

Nicht nur Julia Klöckner, auch Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast gratulierte: „Der Betrieb züchtet nicht nur vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen, sondern engagiert sich auch seit vielen Jahren für den Naturschutz. Ich freue mich sehr darüber, dass die Jury diesen Einsatz würdigt und einer der Förderpreise nach Niedersachsen geht!“

Angler Rinder im Mittelpunkt

Wilhelm Bertram bewirtschaftet auf Hof Luna rund 160 Hektar Acker- und Grünland. Seit 1987 wird der Hof nach Vorgaben des Demeter-Verbands biologisch-dynamisch bewirtschaftet. Sein Kernanliegen ist die Vereinbarung von Naturschutz und Tierhaltung, Milchproduktion sowie Landschaftsgestaltung.

Im Mittelpunkt stehen die roten Angler Rinder alter Zuchtrichtung. Die Herde erhält ausschließlich Grünfutter, Grassilage und Heu. Auch die Landschaftsgestaltung ist ein Thema: Zahlreiche Obstbaumpflanzungen, Feuchtbiotope und Heckengehölze wurden vom Hof Luna in den letzten 30 Jahren angelegt.

20 Jahre Bundesförderpreis Ökologischer Landbau

Der Förderpreis wird in diesem Jahr zum 20. Mal vergeben. Der Preis wird im Rahmen der Grünen Woche beim Tag des Ökologischen Landbaus verliehen. Jährlich werden drei Bio-Betriebe oder Erzeugerorganisationen ausgezeichnet. Niedersachsen ist bereits zum sechsten Mal unter den Preisträgern.

Thema der Woche

  • Thema der Woche: Wirtschaftsregion Braunschweig - hier dominiert Ackerbau
  • Agrarpolitik: Der "Niedersächsische Weg" ist unterzeichnet
  • Pflanzenbau: Zwischenfrüchte richtig mischen
  • Tierhaltung: Praxisversuch Immunokastration
  • Energie: Neue Wege für alte Solaranlagen
  • Leben auf dem Land: Accumer Mühlenverein hält das Müllerhandwerk am Leben

12 Ausgaben für 12€

Jetzt bestellen
Das könnte Sie auch interessieren