Wegweiser-Sauenhaltung-Familie-Schnerre
Meinung | Maren Diersing-Espenhorst | am

Landwirtschaft: Die Wegweiser in die Zukunft

Moin liebe Leserinnen und Leser, wie sieht die Landwirtschaft in zehn Jahren aus?

Wie wirtschaften die Betriebe zukünftig in Niedersachsen? Wie halten sie Tiere? Auf welche Verbraucherwünsche müssen sich die Landwirtinnen und Landwirte einstellen? Und welche politischen Rahmenbedingungen müssen geschaffen werden, damit die Agrarbranche weiterhin in Niedersachsen wirtschaftlich erfolgreich sein kann?

Diese – und zahlreiche weitere – Fragen hat die LAND & FORST mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verbänden diskutiert.

Die Wegweiser

Unser Schwerpunkt lag dabei auf drei Themenblöcken: der Zukunft der Tierhaltung in Niedersachsen, dem Einfluss von Klima- und Naturschutz auf die Landwirtschaft sowie die sich ändernden gesellschaftlichen Anforderungen an die Agrarbranche.

Diese Themen werden wir für Sie in den kommenden drei Monaten in Fachbeiträgen, Reportagen, Interviews, Diskussionsrunden und Videos in Ihrer LAND & FORST, auf www.landundforst.de und unseren digitalen Kanälen unter dem Titel "Die Wegweiser" aufbereiten.

Die Agrarbranche

Wir wollen zeigen, welche wirtschaftliche Bedeutung die Agrarbranche für Niedersachsen hat und was es für ländliche Räume bedeutet, wenn die Anzahl landwirtschaftlicher Betriebe immer weiter zurückgeht. Häufig scheint man zu vergessen, dass Bauernhöfe Ursprung und Dreh- und Angelpunkt ganzer Dörfer und deren aktiven Lebens sind.

Unverzichtbar

Landwirtinnen und Landwirte sind ehrenamtlich in Gemeinderäten, Kirchengemeinden, Feuerwehr oder Schützenverein engagiert. Sie stehen immer bereit, wenn einmal Not am Mann ist. Das haben sie gerade erst bei der schlimmen Flutkatastrophe im Westen Deutschlands bewiesen.

Aber nicht nur für die Dorfgemeinschaften sind die Landwirtinnen und Landwirte unverzichtbar. Sie schaffen Arbeitsplätze, erhalten unsere Kulturlandschaft und vor allen Dingen versorgen sie die Bevölkerung mit hochwertigen Lebensmitteln.

imago0120190571h.jpg

Verlässliche Perspektive

Damit sie dies auch zukünftig können, müssen jetzt die Rahmenbedingungen geschaffen werden. Die Erzeuger brauchen eine verlässliche Perspektive, um ihre Betriebe so aufzustellen, dass sie auch in der nächsten Generation noch erfolgreich wirtschaften können.

Sauenhalter mit Zukunft

Wie dies funktionieren könnte, zeigt das Beispiel von Familie Schnerre aus Merzen. Die Sauenhalter berichten im Auftakt unserer "Wegweiser"-Serie in der aktuellen LAND & FORST-Ausgabe über ihre Zukunftspläne, die einen Stallneubau beinhalten.

Dies ist ein Beispiel, wie Schweinehaltung in Niedersachsen eine Zukunft haben kann. Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Entdecken, Lesen und Diskutieren unserer Serie "Die Wegweiser".

Inhalte der Ausgabe

  • Die Zuckerrübenernte ist gestartet!
  • Vorstellung der Waldstrategie 2050
  • Kartoffelfeldtag in Dorstadt: Anbauverfahren und Pflanztechnik
  • Digitalisierung im Kuhstall

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Zuckerrübenernte ist gestartet!
  • Vorstellung der Waldstrategie 2050
  • Kartoffelfeldtag in Dorstadt: Anbauverfahren und Pflanztechnik
  • Digitalisierung im Kuhstall

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen