Kuhherde auf einer Weide

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Janina Schuster | am

Landwirtschaftszählung 2020: die Viehbestände sinken

In Deutschland gibt es immer weniger Vieh. Die Anzahl der Betriebe mit Viehhaltung ging seit 2010 kontinuierlich zurück. Die Landwirtschaftszählung 2020 ist erschienen und gibt Aufschluss.

Die meisten Betriebe mit Vieh finden sich im Bereich der Rinderhaltung. Dort lag der Anteil bei 61,6 Prozent. Ihre Zahl sank in den letzten 10 Jahren um 25,7 Prozent. Die der milchkuhhaltenden Betriebe sogar um 41,8 Prozent. Im Jahr 2020 wurden in Niedersachsen rund 2,4 Millionen Rinder gehalten. Zum 01. März 2020 gab es in 7.658 Betrieben rund 804.130 Milchkühe. Es zeichnet sich ab, dass insbesondere dort der Strukturwandel voranschreitet. Die Anzahl der Betriebe sinkt zwar, doch werden die verbliebenen immer größer. Im Jahr 2010 wurden je Betrieb noch 58 Milchkühe gehalten. Diese Zahl stieg 2020 auf 105 Milchkühe an. Bundesweit lag der Durchschnittswert bei 72.

Weniger Schweinehalter

Ähnlich sah es auch bei schweinehaltenden Betrieben aus. Dort wurden 8,6 Millionen Schweine in 6.203 Betrieben in Niedersachsen gehalten. 2010 waren es noch 10.990 Betriebe mit 8,4 Millionen Schweinen. Damit reduzierte sich die Zahl der Betriebe in den vergangenen zehn Jahren um 43,6 Prozent. Die Anzahl der Tiere hingegen stieg in diesem Zeitraum. Zum Stichtag der Zählung wurden bundesweit rund 826 Schweine pro Betrieb gehalten.

Hühnerhaltung in Niedersachsen gewachsen

Die Hühnerhaltung konnte einen Anstieg der Betriebe seit dem Jahr 2016 verzeichnen, doch sanken die Bestandszahlen. So hielten 2016 in Niedersachsen 5.183 Betriebe rund 85,7 Millionen Hühner. Vier Jahre später waren es bereits 5.881 Betriebe mit rund 80 Millionen Hühnern. Über 80 Prozent dieser Betriebe hatten sich auf Legehennenhaltung spezialisiert. Dennoch zeichnete sich ein Trend zur Freilandhaltung zur Haltung in ökologischer Erzeugung ab.

Pferde, Esel und Maultiere

Nahezu konstant blieb die niedersächsische Verbindung zu Pferden, Eseln und Maultieren. Dort hielten im vergangenen Jahr 6.862 Betriebe 69.427 Tiere. Zehn Jahre zuvor waren die Zahlen sehr ähnlich.

Mit Material von Landesamt für Statistik Niedersachsen
JS_20210404_0046.jpg

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Ziegenmast als Nische
  • Gestiegene Betriebskosten abfedern
  • Wir findet man Mitarbeiter?
  • Kettensägenlehrgänge für Frauen
  • Grunddüngung im Herbst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen