Wolf im Wald

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

Lies will Schutz von Wölfen überprüfen lassen

Niedersachsen will mehr Unterstützung von Bund und Ländern bei der Problematik Wolf. Olaf Lies will mit einem Gutachten die Debatte versachlichen.

Mit dem wissenschaftlichen Gutachten will Umweltminister Lies klären lassen, ob Wölfe in Deutschland als Art überhaupt noch so umfassend geschützt werden müssen. In Niedersachsen allein gibt es derzeit 35 Rudel, plus einige Paare und Einzeltiere. 

Lies will mit dem Gutachten auch die Debatte um Wolfsabschüsse versachlichen. "Wir wollen den Wolf nicht gefährden. Aber der Umgang damit muss vernünftig geregelt sein und das muss man mit den anderen Bundesländern besser klären", sagte Lies.

Im November hatten sich die Regierungsfraktionen im niedersächsischen Landtag darauf geeinigt, den Wolf ins Jagdrecht aufzunehmen. Das Bundesumweltministerium lehnte dies jedoch ab. Man könne entsprechende Gesetze nicht im Alleigang ändern und müsse europäische Richtlinien für die streng geschützte Art beachten.

Mit Material von NDR

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Wegweiser Erneuerbare Energien: Wie heize ich den Hof?
  • Nachhaltiger Kartoffelanbau
  • Saugferkeldurchfälle stoppen
  • Maschinenvorführung zur ultraflachen Bodenbearbeitung
  • Antragsfrist für Kleinbeihilfe

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen