Der NABU fordert ein Verbot von privatem Feuewerk an Silvester, um Tiere und Umwelt zu schützen.

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

NABU fordert Verbot von privatem Silvesterfeuerwerk

Der Naturschutzbund (NABU) weist auf die Nachteile von Silvesterfeuerwerk hin und fordert eine Beschränkung auf zentrale Feuerwerke.

Feuerwerk an Silvester ist schön anzusehen - es ist allerdings auch aus diversen Gründen seit einiger Zeit umstritten. Feuerwerk bringe jedes Jahr starke Feinstaubbelastung und enorme Müllmengen mit sich, so der NABU. Es habe zudem schädliche Auswirkungen auf Wildtiere. Der NABU fordert darum ein Verbot privater Silvesterknallerei und eine Beschränkung auf zentral in Gemeinden und Städten organisierte Feuerwerke. Besser noch seien Lichtshows.

Vögel werden stark gestört

Vor allem Vögel reagierten stark, so NABU-Geschäftsführer Leif Miller. „Sie fliehen in große Höhen, landen für lange Zeit nicht und kehren nur zögerlich zu ihren Rast- und Schlafplätzen zurück.“ Wasservögel flüchten noch in vier bis sechs Kilometern Entfernung. Aber auch andere Wildtiere wie Füchse, Biber und Fledermäuse würden durch den starken Lärm gestresst. Die dadurch ausgelöste Flucht verbrauche viel Energie, die die Tiere im Winter zum Überleben benötigen.

Grundsätzliches Verbot von Feuerwerken in der Brutzeit gefordert

Der NABU will zudem ein komplettes Verbot von März bis August, wenn Brutzeit ist. Nur nach Einschätzung von Fachgutachtern dürfe es Ausnahmen geben. Laut NABU könnten Feuerwerke in der Brutzeit den Bruterfolg beeinträchtigen, beispielsweise durch Nestaufgabe und unterkühlte Eier wegen zu langer Abwesenheit der Altvögel.

Mit Material von NABU
Fondue aus Käse mit Rosenkohl und Pilzen

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Messerückblick EuroTier
  • Amtsantritt von Miriam Staudte
  • Biogasanlagen droht Insolvenz
  • Schlepper-Lichterfahrt: Infos zu Führerschein & Co.
  • Adventsrezepte mit Walnüssen

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen