Schild: 2G-Regel in Niedersachsen
Christel Grommel | am

Neue Corona-Regeln in Niedersachsen: 2G soll kommen

Am 23. September kommt in Niedersachsen eine neue Corona-Verordnung. Ministerpräsident Weil kündigte an, die 2G-Regel ausweiten zu wollen.

Gastronomie, Kultur- und Sportstätten sollen wählen dürfen, ob sie nur noch Geimpfte und Genesene einlassen. Dabei würden dann die Abstands- und Maskenpflicht entfallen. 

"Betreiber haben so die Möglichkeit, ihren Gästen den Aufenthalt komfortabler zu gestalten, ohne dass die Sicherheit reduziert wird", sagte der Ministerpräsident. Die 2G-Regel habe in Diskotheken in Niedersachsen bereits dafür gesorgt, dass diese keine Infektionstreiber mehr seien. 

In der derzeitigen Corona-Verordnung für Niedersachsen können Betreiber von Diskotheken, Clubs und Shisha-Bars bereits den Zugang auf Gäste beschränken, die geimpft oder genesen sind.

Öffentliches Leben in Niedersachsen normalisieren

Man wolle in Niedersachsen einen Schritt hin zur Normalisierung des öffentlichen Lebens gehen, sagte Weil. 

Er machte noch einmal die Bedeutung der Impfung deutlich und sprach von einer Pandemie der "ungeimpften Erwachsen".

Wenn Geimpfte kein Risiko mehr darstellten, dann seien Einschränkungen für sie nicht mehr gerechtfertigt, so der SPD-Politiker.

Mit Material von dpa, NDR
imago0117519096h.jpg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Zuckerrübenernte ist gestartet!
  • Vorstellung der Waldstrategie 2050
  • Kartoffelfeldtag in Dorstadt: Anbauverfahren und Pflanztechnik
  • Digitalisierung im Kuhstall

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen