Impfmobil in Oldenburg - Niedersachsen setzt auf mobile Impfteams

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

Niedersachsen schließt Impfzentren - mobile Impfteams kommen

Am 30. September werden die 50 Impfzentren in Niedersachsen schließen. Dann sollen 135 mobile Impfteams (MIT) das Impfen übernehmen.

Über den 30. September hinaus sollen in Niedersachsen bis zu 135 MIT im Einsatz bleiben, die jeweils aus bis zu 12 Personen bestehen können und damit bei Bedarf auch gleichzeitig an mehreren Einsatzorten impfen können. Pro 70.000 Bürgerinnen und Bürgern soll ein MIT eingerichtet werden. Der Aufbau der Teams erfolgt im Auftrag des Landes, das damit auch den Großteil Kosten trägt. Auch der Bund hat zugesagt, einen Teil der Kosten zu übernehmen.

Die Aufgaben und Einsatzgebiete der mobilen Impfteams umfassen ab Oktober die folgenden Bereiche:

  • Durchführung der Auffrischungsimpfungen in den Alten- und Pflegeheimen sowie den Einrichtungen der Eingliederungshilfe
  • Durchführung von dezentralen Impfaktionen zur Steigerung der Impfquote (bspw. an Allgemein- und Berufsbildenden Schulen, an Hochschulen und Fachhochschulen, in Quartieren mit besonderen sozialen Herausforderungen oder Standorten mit besonders viel Publikumsverkehr wie Bahnhöfen etc.)
  • Durchführung von gezielten aufsuchenden Impfungen bei einem akuten regionalen Infektionsgeschehen

"Der Löwenanteil der Schutzimpfungen gegen COVID-19 wird ab Oktober vom Regelsystem der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte, den Krankenhäusern und den betriebsärztlichen Diensten getragen", sagte Gesundheitsministerin Daniela Behrens. Die Impfstoff-Versorgung übernehmen Schwerpunkt-Apotheken.

Gut 63% der Niedersachsen sind vollständig geimpft

In den stationären Impfzentren und durch die bisher eingesetzten mobilen Teams wurden mit Stand vom 6. September mehr als 5,6 Millionen Impfungen durchgeführt. Insgesamt sind in Niedersachsen 68,7 Prozent der Bevölkerung mindestens einmal und 63,3 Prozent vollständig gegen COVID-19 geimpft.

Angesichts der vierten Welle müsse die Impfquote unbedingt erhöht werden, mahnte Behrens Derzeit seien nicht genug Menschen gegen COVID-19 geimpft, um in einen sicheren Herbst zu starten. 

Mit Material von MS, NDR
imago0131037175h.jpg

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Ziegenmast als Nische
  • Gestiegene Betriebskosten abfedern
  • Wir findet man Mitarbeiter?
  • Kettensägenlehrgänge für Frauen
  • Grunddüngung im Herbst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen