Menschen am Strand.
Ellen Hartmann | am

Niedersachsen setzt auf weitere Corona-Lockerungen

Da sich die Corona-Lage weiter entspannt, gibt es in Niedersachsen weitere Änderungen der Maßnahmen. Wir geben Ihnen einen Überblick.

Mittlerweile haben sind nicht nur Restaurants und Bars wieder eröffnet, sondern auch Discotheken und Clubs. Allerdings müssen hier weiterhin medizinische Masken getragen werden, heißt es zu den neuen Corona-Regelungen von der niedersächsischen Landesregierung. Lockerungen werden weiter an die Inzidenz des Landkreises oder der kreisfreien Stadt gekoppelt. Dieser Wert zeigt, wie viele Infektionen es mit dem Corona-Virus pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern es in den vergangenen sieben Tagen gab.

Hier ein Überblick der aktuellen Regeln: 

  • Einzelhandel: Eine medizinische Maske ist beim Einkaufen Pflicht. Zusätzlich benötigen Geschäfte ein Hygienekonzept und es gilt: liegt die Inzidenz unter 35, gibt es keine Zugangsbeschränkung. Liegt sie jedoch über 50 muss ein negativer Schnelltest vorliegen.
  • Private Treffen: Private Treffen von Personen aus bis zu drei Haushalten sind erlaubt. Zusammenkünfte, die darüber hinaus gehen nicht. Wer jedoch bereits geimpft oder genesen ist, für den gelten Ausnahmen. Liegt die Inzidenz über 50 sind Treffen von einem Haushalt mit zwei Personen eines anderen Haushaltes möglich.
  • Zusammenkünfte von Kindern bis einschließlich 14 Jahren sind bis zu zehn Personen zulässig.
  • Schulen/ Kitas: Schulen und Kitas kehren bei einer Inzidenz von 50 in den Regelbetrieb zurück. Zusätzlich gelten eine Maskenpflicht in bestimmten Bereichen sowie Hygieneregeln. Kinder, Jugendliche und Personal sollen regelmäßig getestet werden. Liegt die Inzidenz über 50 werden die Klassen im Wechselunterricht in Kleingruppen unterrichtet.

Mehr Freizeitaktivitäten erlaubt

  • Gastronomie: Bei einer Inzidenz unter 100 dürfen Bars, Cafés und Restaurants sowohl ihren Innen- und Außenbereich öffnen. Jedoch dürfen sich die Gäste nur an den Tischen aufhalten und müssen - wenn sie nicht sitzen - in Innenräumen eine Maske tragen und Abstand halten. Zusätzlich gilt eine Testpflicht, eine Begrenzung der Gästeanzahl sowie die Sperrstunde ab 23 Uhr. Liegt die Inzidenz unter 50 braucht es im Außenbereich keinen Test, keine Beschränkung und keine Sperrstunde mehr. Bei einer Inzidenz unter 35 gelten diese Lockerungen auch für die Innenräume.
  • Discos, Bars und Clubs: Dürfen ab einer Inzidenz unter 35 für eine begrenze Gästezahl öffnen. Besucher brauchen allerdings einen negativen Corona-Test und müssen eine medizinische Maske tragen.
  • Veranstaltungen: Bei einer Inzidenz unter 35 sind Veranstaltungen unter Auflagen wieder möglich. Liegt die Inzidenz unter 10 dürfen 100 Menschen zusammenkommen – mitunter mit Genehmigung. Eine Testpflicht gilt bei einer Inzidenz zwischen 10 und 35. Wer unter freiem Himmel feiert, darf dies auch ohne Testung. Bisher war eine Testpflicht ab 250 Personen vorgesehen. Größere Veranstaltungen sind jedoch oftmals genehmigungspflichtig. Zur Genehmigung kann auch eine Testpflicht gehören.
  • Private Feiern, Hochzeiten und Taufen: Wer an einer privaten Feier teilnehmen möchte, braucht einen negativen Test. Liegt die Inzidenz über 50 sind private Feiern nicht mehr erlaubt. Bei Hochzeiten und Taufen gibt es keine Beschränkungen – wenn die Menschen Abstand halten. In Innenräumen gilt jedoch eine Maskenpflicht.
  • Freizeitparks: Dürfen bei einer Inzidenz unter 50 öffnen. Allerdings gilt eine Beschränkung für Innen- und Außenräume auf 75 Prozent der normalen Personenkapazität.
  • Schwimmbäder: Freibäder dürfen bereits bei einer Inzidenz unter 100 öffnen – allerdings mit Testpflicht. Liegt die Inzidenz unter 50 dürfen auch Hallenbäder für kleine Gruppen wie Reha-Sport oder Schwimmunterricht öffnen.
  • Freizeitsport: Eine Testpflicht gilt für Gruppensport bei einer Inzidenz über 50, bei 35 nur für Kontaktsport. Wer draußen Sport macht, braucht bei einer Inzidenz von 35 keinen Test mehr.
Mit Material von dpa
imago0118435431h.jpg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • In fünf Schritten zum Ökolandbau - eine Praxisanleitung
  • Sonnenblumenanbau: Tierfutter, Insektenrettung und ein schöner Anblick
  • Wie war es auf der Maschinenvorführung in Hausstette?
  • Lampen aus Kürbissen - Ein Besuch in der Kalebassenmanufaktur

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen