Rübenlager am Feldrand mit Folie überdeckt
| am

Niedersachsen: #wirsindzucker-Kampagne für mehr Fair Play

Mit #wirsindzucker macht der ZAV Südniedersachsen auf den unfairen politischen Wettbewerb im Zuckerrübenanbau aufmerksam.

Die Zuckerrübenanbauerverbände weisen mit der Banneraktion #wirsindzucker auf die unverändert unfairen politischen Wettbewerbsbedingungen im Zuckerrübenanbau hin. Die Rübenbauern kritisieren insbesondere wettbewerbsverzerrende Regelungen im europäischen und weltweiten Markt.

Denn politisch beeinflusste Ungleichbehandlungen nehmen weiter zu: Sonderbeihilfen für den Rübenanbau sowie Ausnahmeregelungen beim Pflanzenschutz in anderen EU-Ländern führen zu massiven Wettbewerbsverzerrungen.

Fair Play für heimische Zuckerrüben

Unter dem Motto „Fair Play für heimische Zuckerrüben“ fordern die Zuckerrübenanbauer die Politik auf, endlich konsequent für einheitliche Wettbewerbsbedingungen auf dem europäischen Zuckermarkt zu sorgen. Das erfolgt mit Bannern im Bauzaunformat auf Rübenmieten, an Feldscheunen, Hofzäunen, Anhängern am Feldrand usw.

Sie haben noch einen guten Standort für ein Banner? Dann melden Sie sich in den Geschäftsstellen der regionalen Zuckerrübenanbauerverbände.

Infos finden sich auch im Internet unter www.dnz.de, www.wir-sind-zucker.de oder #WirSindZucker.

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Ina Müller im Interview - Verwurzelt in der Landwirtschaft
  • Pflanzenbau: Landessortenversuche Silo- und Energiemais
  • Tierhaltung: Innovationspreis Tierwohl (ITW) für Schweinemäster aus Wietzendorf

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen