Schleppschuhgestänge Vogelsang
Cornelia Krieg | am

Agritechnica: Vogelsang stellt seine neue Gülletechnik vor

Das niedersächsische Unternehmen Vogelsang GmbH & Co. KG aus Essen (Oldenburg) stellt auf der Agritechnica seine technischen Neuheiten zur Gülleausbringung vor.

Zu den vorgestellten Neuheiten rund um das wirtschaftliche gehören:

  • das neue Schleppschuhgestänge BlackBird
  • der Exaktverteiler ExaCutECQ und
  • die getriebelosen Drehkolbenpumpe VX186GL

Diese Werkzeuge sollen für eine effiziente und emissionsarme Ausbringung und Platzierung der Gülle sorgen. "Unsere Anwender sind damit in der Lage, ihre Gülle wirtschaftlich und konform mit den Vorgaben der Düngeverordnung auszubringen“, sagt Geschäftsführer Harald Vogelsang.

Neues Schleppschuh-gestänge BlackBird

Das Schleppschuhgestänge BlackBird bringt folgende Eigenschaften mit:

  • präzise Gülleablage unter den Pflanzenbestand
  • strömungsoptimierter Gülleauslass, der die Gülle noch präziser ablegt
  • schnabelartige und längliche Form, die ein kontrolliertes und gleichmäßiges Fließverhalten der Gülle über die gesamte Auslasslänge hinaus unterstützt. Das vermeidet eine Verschmutzung der Pflanzen bei der Gülleablage.
  • zugespitzte Kufe, die den Pflanzenbestand besser teilt und leichter in den Boden eindringt. 

Der BlackBird ist seit Juni in Arbeitsbreiten von 12 und 15 Metern erhältlich. Auf der Agritechnica stellt Vogelsang einen Prototypmit einer Arbeitsbreite von 24 Metern vor.

Der Exaktverteiler ExaCut ECQ: gleichmäßige Verteilung und schnelle Wartung

Der Exaktverteiler ExaCut ECQ, der bereits im Schleppschuhgestänge BlackBird verbaut und für andere Anwendungen ab der Agritechnica verfügbar ist, soll für eine gleichmäßigere Verteilung der Gülle sorgen.

Seine Vorzüge:

  • Großzügige Querschnitte und Strömungsleitbleche sorgen für ein ruhiges Fließverhalten und eine hohe Verteilgenauigkeit der Gülle.
  • Die große Wartungsklappe ermöglicht einen einfachen Zugriff auf alle innenliegenden Teile und vereinfacht so die Wartung.
  • Durch das neue Rotordesign und die geringeren Drehzahlen hat sich der Leistungsbedarf um bis zu 50 Prozent reduziert.

Getriebelose Drehkolbenpumpe der VX-Serie: 55 Prozent leichter

Die getriebelosen Drehkolbenpumpe VX186GL kommt ohne Synchronisationsgetriebe aus und hat dadurch eine hohe Laufruhe. Das ermöglichen die vierflügeligen Drehkolben, die so konstruiert sind, dass sie zusammen mit den zwei parallelgeschalteten Hydraulikmotorenkonstante Drehmomente auf beiden Pumpenwellen bewirken.

Weitere Eigenschaften:

  • Bei einem Einsatz in heute üblichen Tankgrößen von 30 Kubikmeter bietet die getriebelose Pumpenversion der VX-Serie eine Gewichtsersparnis von rund 100 kg bis 150 kg und damit von bis zu 55 Prozent. Dadurch lassen sich die Transportkapazitäten des Fahrzeugserhöhen oder die Fahrzeuge mit reduziertem Bodendruck fahren.
  • Die kompakte Bauform der Drehkolbenpumpe erleichtert den Einbau am Fahrzeug und ist besonders servicefreundlich.
  • Die Kolben sind leichter und lassen sich auch einzeln montieren, weil keine Passfedern erforderlich sind. Ein Getriebeölwechsel entfällt. Das macht die Drehkolbenpumpe wartungsarm.

Vogelsang auf der Agritechnica, Halle 23, Stand B35

 

Mit Material von Vogelsang
Das könnte Sie auch interessieren