Drei Wagyu-Rinder liegen auf einer Wiese
Christel Grommel | am

Cloppenburg: Wagyu-Rind für 50.000 Euro versteigert

In Garrel wurde ein neuer Europa-Rekord erzielt: Das 14 Monate alte Wagyu-Rind "Payoko" wurde für 50.000 Euro verkauft.

Das Tier wurde per Online-Verfahren versteigert. Wagyuhof Autetal-Betreiber Michael Looschen vermutet, dass die Online-Auktion zum großen Erfolg beigetragen hat, den so hätten interessierte Bieter auf der ganzen Welt teilnehmen können. 

Den Tag über wurden Angebote eingereicht, der letzte Stand um 19 Uhr bildete das Startgebot, das knapp unter 10.000 Euro lag. Dann kam die Schlussauktion, die nur fünf Minuten dauerte, es aber in sich hatte. Die Angebote überschlugen sich, bis dann der endgültige Hammer bei 50.000 fiel. 

Das Tier konnte einen so hohen Preis erzielen, weil es alle drei für die Wagyu-Zucht wichtigen Merkmale aufweist: Größe des Tieres, die Marmorierung des Fleisches und die Milchleistung. Auf dem Hof der Looschens werden seit 2012 Wagyus gezüchtet, über 500 Tiere sind es mittlerweile. In den Ställen stehen Nachfahren des legendären Bullen „Itozuru Doi TF151“. Sein Sperma ist weltweit nicht mehr verfügbar. 

Mit Material von OM
Das könnte Sie auch interessieren