Felix Müller aus dem Ammerland ist 29 Jahre alt und der jüngste Kreislandvolkchef in Niedersachsen. Wie kam er auf die Idee und wie meistert er zusätzlich seinen Alltag im eigenen Betrieb?

Jan-Gerd Ahlers | am

Der Küchenschnack zum Thema: Generationswechsel beim Landvolk

Ob Agrarpolitik, Betriebsführung oder neue Impulse: In loser Reihenfolge wird beim LAND & FORST-Küchenschnack über Themen gesprochen, die Landwirte bewegen.

Seit einem knappen Jahr steht Felix Müller (29) nun an der Spitze des Ammerländer Landvolkverbands. Mit seinen 29 Jahren ist er damit der jüngste Kreislandvolkchef in Niedersachsen.

Er möchte auch in politisch stürmischen Zeiten standfest bleiben und hat noch viele Ideen im Kopf, hat er beim Schnack mit LAND & FORST-Redakteur Jan-Gerd Ahlers in seiner Küche verraten. Sein Engagement stellte er bereits bei der Bewegung "Land schafft Verbindung" (LSV) unter Beweis. 

Ihnen gefällt diese Kurzzusammenfassung aus der digitalen Ausgabe der LAND & FORST?

Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe!

Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Nährstoffbericht - Bedarf und Düngung nähern sich an
  • Pflanzenbau: Tipps zur Zuckerrübenaussaat
  • Tierhaltung: Wohlfühlatmosphäre für Kälber

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen