Feuerwehrjacke von hinten - Putenmastbetrieb in Ganderkesee brennt
Christel Grommel | am

Oldenburg: Brand in Putenmastbetrieb

Am heutigen Montagmorgen ereignete sich ein Großbrand in Ganderkesee-Immer. Das Stallgebäude eines Putenmastbetriebs stand in Vollbrand.

Um halb acht am Morgen ging der Notruf vom Betreiber der Putenmastanlage ein, dieser meldete einen Großbrand. 

Zuerst trafen Beamtinnen und Beamte der Polizei Wildeshausen ein, die feststellten, dass ein Stallgebäude in Vollbrand stand. In dem Gebäude befanden sich keine Tiere - dieses wurde als Lagerstätte für Stroh genutzt.

Dementsprechend breiteten sich die Flammen schnell aus. Anwohner wurden über den Rundfunk gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. 

Eine Million Euro Schaden

Nachdem die Einsatzkräfte der Feuerwehren am Brandort eintrafen, war die Stüher Straße zwischen Hengsterholzer Straße und der Straße "Im Fladder" gesperrt. Beteiligt waren ungefähr 120 Einsatzkräfte der Freiwilligen Wehren aus Ganderkesee, Havekost, Bergedorf, Schierbrok, Altmoorhausen und Hude. 

Die Feuerwehren konnten eine Ausbreitung des Feuers auf angrenzende Stallgebäude durch ihr schnelles Eingreifen verhindern. Ein Löschroboter der Feuerwehr Friesoythe wurde im Verlauf der Löscharbeiten im Gebäudeinneren eingesetzt.

Als Brandursache wird ein technischer Defekt an einer sogenannten Gaskanone vermutet. Nach Angaben des Betreibers wird sich der entstandene Schaden auf ungefähr 1.000.000 Euro belaufen. Die Löscharbeiten dauerten noch bis in den Nachmittag hinein an.

Mit Material von Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Cem Özdemir möchte die Agrarpolitik auf Kurs bringen
  • Edeka stellt sein Milchsortiment auf höhere Haltungsstufen um
  • Wir haben uns mit der mobilen Schlachtung befasst
  • Wie lässt sich juristisch gegen Erdkabel vorgehen?
  • Hofübergabe: externe Unterstützung kann hilfreich sein

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen