Geflügel im Stall.
Ellen Hartmann | am

Oldenburg: Geflügelwirtschaft spricht heute über Zukunft

Die Niedersächsische Geflügelwirtschaft trifft sich heute zur Mitgliederversammlung in Dötlingen im Landkreis Oldenburg. Auch Landvolk-Präsident Dr. Holger Hennies wird vor Ort sein. Bei dem Treffen steht die Zukunft der Branche im Fokus.

Nach Angaben des Branchenverbandes geben viele Landwirtinnen und Landwirte ihre Geflügelbetriebe derzeit aufgrund der angespannten Lage auf. Momentan kämpft die Branche mit den wirtschaftlichen Folgen des Geflügelgrippe-Virus und der Corona-Pandemie. Denn wie beim Schweinefleisch war die Nachfrage nach Geflügel infolge der Pandemie eingebrochen. 

Blick in die Zukunft

In Dötlingen ist daher heute bei der Mitgliederversammlung der Niedersächsischen Geflügelwirtschaft vor allem der Blick in die Zukunft großes Thema. Dr. Holger Hennies will sich in einem Vortrag heute Nachmittag zu den Aussichten der Landwirtschaft äußern. Viele Betriebe würden derzeit zum einen durch den Wettbewerb am Weltmarkt unter Druck gesetzt werden, zum anderen durch steigende Anforderungen aus Deutschland. Bei dem Treffen soll es zudem auch um Alternativen zum Antibiotikaeinsatz und um Fragen der Tiergesundheit gehen. 

Mit Material von dpa
51866213.jpg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Unkraut einfach weglasern - neue Möglichkeiten in der Landwirtschaft
  • Der Putenmarkt reagiert drastisch auf hohe Futterkosten und niedrige Erlöse
  • Das Winterprogramm der Niedersächsischen Landjugend ist da!
  • Investoren bedrängen Landwirte: Freiflächen-Photovoltaik

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen